Anzeige

BIM World Munich 2021

Digitalisierung als Schub für die Branche nutzen

Die Teilnehmenden des BIM Studios diskutieren vielfältige Branchenthemen. Interessierte können sich außerdem ganzjährig mit Online-Webinaren und Masterclasses über aktuelle BIM-Formate informieren.

München (ABZ). – Mit einem Umsatzplus von 5,9 Prozent war die Baubranche im Corona-Jahr 2020 eine der wenigen wachsenden Branchen, das teilt der Hauptverband der deutschen Bauindustrie mit. Auch wenn die Vorhersagen für 2021 etwas weniger optimistisch ausfallen: Die Baustellen stehen nicht still – gleiches darf deshalb auch nicht für die Digitalisierung gelten.

Genau deswegen wird München bald wieder der digitale Dreh- und Angelpunkt der Branche sein, denn die Vorbereitungen für die BIM World 2021 im Münchner Kongresszentrum (ICM) laufen auf Hochtouren. Das Event findet vom 23. bis 24. November 2021 statt.

Dass digitale Arbeitsweisen die Effizienz und Produktivität in der Bauindustrie erhöhen, ist mittlerweile kein Erfolgsgeheimnis mehr. Alle beteiligten Gewerke haben ein hohes Interesse daran, dass ein Bauprojekt erfolgreich und möglichst effizient abgeschlossen wird. Zusammen mit einer digitalen Infrastruktur und Cloud-Plattformen ist BIM der "Klebstoff", der diese Gewerke in der Branche zusammenhält. Lösungen aus dem "Internet der Dinge" können auch weitere Bereiche erschließen: integrierte BOS, Industrie- und Hausautomation, Netzwerksysteme zur Steuerung der HLK, RFID- und Sensorlösungen –um nur einige zu nennen. Darüber hinaus spielen die Auswirkungen auf die Umwelt über den gesamten Lebenszyklus, die bessere Nutzung von Ressourcen und die Reduzierung des Energieverbrauchs und des Kohlenstoffausstoßes eine immer wichtigere Rolle in der gesamten Branche.

Gerade weil die Digitalisierung der Bauindustrie einen nachhaltigen Schub verleihen kann, ist es insbesondere für mittelständische Unternehmen wichtig, dass es jetzt weitergeht, dass sie jetzt ihre digitalen Planungsstrategien umsetzen und dass sie jetzt mit Lösungsanbietern kooperieren und miteinander neue Projekte starten, so die Überzeugung der BIM-World-Veranstalter.

Auch im Jahr 2021 bietet das Veranstaltungsformat eine zukunftsorientierte Plattform für den branchenübergreifenden Austausch. Ziel ist es, das weitere Wachstum der AEC- und Baubranche zu ermöglichen. Den Drang nach digitaler Weiterentwicklung bestätigt auch der enorme Zuspruch aus der Branche – über alle Gewerke. Schon jetzt sind mehr als 80 Prozent der BIM-World-Messefläche belegt, betonen die Verantwortlichen.

Aktuelle Themen zu Datensicherheit und neue Kollaborationstechnologien sind Themen im BIM Studio. Interessierte können mithilfe des Studios ganzjährig "up to date" bleiben und sich Präsentationen, Lernsessions und Paneldiskussionen über das digitale Business der Baubranche anschauen. Highlights der BIM-Studio-Produktionen werden die Online-Webinare mit dem Partner Oracle Construction and Engineering zum Thema "Common Data Environment" und "Datensicherheit- und Zertifizierung" sein. Auch Masterclasses mit EPIC Games stehen auf der Agenda: Die Experten demonstrieren den Einsatz ihrer "Unreal Engine" in Praxisbeispielen im Bau- und Infrastrukturbereich. Informationen zu den kostenfreien BIM-Studio-Webinaren gibt es unter www.bim-world.de/newsletter-subscription und unter www.bim-world.de/bimstudio.

Seit sechs Jahren ist die BIM World Munich den Veranstaltern zufolge eine einzigartige und moderne Netzwerkplattform in der DACH-Region – sowohl für nationale als auch für internationale Akteure der Digitalisierung der Bau-, Immobilienwirtschaft und Städtebauindustrie. Mit der Belegung des gesamten ICM werde es 2021 auf die bislang größte BIM World hinauslaufen. Auf mehr als 20 000 m² und bei Luft wie im Freien – so das Versprechen der Organisatoren – können sich die Teilnehmenden untereinander austauschen und über digi-tale Neuheiten und BIM-Know-how informieren. Tickets gibt es im Netz unter www.bim-world.de/registration.

ABZ-Stellenmarkt

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 25/2021.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel