Anzeige

Digitalisierung im Infrastrukturbau live erleben

Stuttgart (ABZ). - Digitalisierung gilt als das Kernthema der ersten INTERGEO Digital, die in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Situation zum ersten Mal als komplett virtuelles Event stattfindet. Die RIB Gruppe ist mit einem virtuellen Messestand mit insgesamt drei Räumen nicht nur Teil der Ausstellung: Im Rahmen der Konferenz spricht Steffen Rabe von der RIB Information Technologies AG am Mittwoch, den 14. Oktober, über das derzeit brandaktuelle Thema Standardisierung. Nach Angaben der Experten des Softwarefabrikanten aus Stuttgart ist diese ganz klar Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie innerhalb der Baubranche.

Im Messebereich wartet RIB Software mit insgesamt drei virtuellen Räumen auf. Einer ist stets offen für das Messepublikum, das RIB gerne näher kennen lernen oder konkret einen Termin mit einem Experten vereinbaren möchte. Auch Anmeldungen zu den Vorträgen am Messestand sind in diesem Raum möglich. Zu den festen Präsentationterminen können sich Messebesucher außerdem über die Intergeo-Plattform online anmelden. Terminwünsche mit den insgesamt acht Experten am virtuellen Messestand können ebenso im Vorfeld der INTERGEO Digital direkt beim Hersteller vereinbart werden.

Von der Punktwolke über den Import von IFC-Daten bei der Arbeit mit BIM-Modellen bis hin zur Vermessung mit dem Smartphone sowie den Highlights der RIB-Software iTWO civil für den Infrastrukturbau bietet RIB verschiedene, spannende Vorträge. Bei allen steht die Digitalisierung entlang der Wertschöpfungskette des Bauens im Vordergrund.

Die INTERGEO Digital 2020 fokussiert sich in diesem Jahr auf Networking und Interaktion und lädt vom 13. bis zum 15. Oktober mehr als 40 000 Besucher auf die virtuellen Messestände der Aussteller. Von Videos und Produktpräsentationen bis hin zu Chatrooms für den individuellen Austausch mit den Interessenten bietet die INTEGEO Digital ein vielseitiges Programm, um sich über neueste Technologien aus den Bereichen Geodäsie und Geoinformation sowie Digitalisierung der Bauwirtschaft umfassend zu informieren. Parallel zur digitalen Ausstellung findet auch die Konferenz im diesem Jahr als digitaler Livestream statt. Die Schwerpunkte bilden Klima und Geodäsie, BIM bzw. Digital Construction, Smart Cities sowie Trends im Vermessungswesen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel