Erster Tunnel mit Solarstrom

Pforzheim (dpa). – In Pforzheim ist seit Montag der erste neu gebaute Tunnel im Land für den Verkehr frei, dessen Beleuchtung sowie Betriebstechnik mit Solarstrom aus eigener Photovoltaik funktioniert. Das teilte das Verkehrsministerium mit.

Die Anlage für den Arlinger Tunnel solle der Auftakt dafür sein, auch weitere Tunnel im Südwesten entsprechend auszustatten, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne).

Bisher gebe es dies in den Tunneln an Landes- und Bundesstraßen nicht. An nachträglicher Ausrüstung mit Photovoltaik-Anlagen werde aber an einigen Stellen bereits gearbeitet, wie ein Ministeriumssprecher sagte. Der Arlinger Tunnel soll die staugeplagte Pforzheimer Innenstadt entlasten und ist Teil des fertigen ersten Bauabschnittes der neuen Westtangente. Autofahrer können von der Autobahn direkt ins Enztal Richtung Schwarzwald fahren, ohne durch Pforzheim zu müssen. Die Kosten für den knapp 3 Kilometer langen ersten Bauabschnitt liegen laut dem Ministerium bei mehr als 163 Millionen Euro, sie trägt der Bund.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Teamleitung (m/w/d), Osnabrück  ansehen
Ingenieur/-in für den Garten- und Landschaftsbau /..., Berlin  ansehen
Landschaftsarchitekt:in / Bauleiter:in (w/m/d) -..., Bremen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen