Anzeige

Ganzjahresausstattung

So wahren Unternehmen ein einheitliches Design

Juliana Scherrmann vom Serviceanbieter für Arbeitskleidung CWS.

Dreieich (ABZ). – Damit Mitarbeiter im Sommer und im Winter professionell gekleidet sind und sich in ihrer Arbeitskleidung wohlfühlen, sollte ihnen ein Set aus aufeinander abgestimmten Kleidungsstücken für den Einsatz bei jeder Witterung zur Verfügung stehen, empfiehlt der Serviceanbieter für Arbeitskleidung CWS.

Wer von Anfang an auf eine Ganzjahresausstattung setze, könne alle Artikel im gleichen Design und aufeinander abgestimmt beschaffen, erläutert Juliana Scherrmann von CWS. Bei der Ausstattung der Mitarbeiter sollten vorab alle Jahreszeiten berücksichtigt werden. So sollte eine Arbeitshose nicht zu dünn sein und gleichzeitig Körperfeuchtigkeit gut abtransportieren.

Vor der Beschaffung sollten ausgewählte Mitarbeiter die Kleidung im Arbeitsalltag testen, rät Scherrmann weiter. Eine Team-Berufskleidung im einheitlichen Look sorgt für eine starke Außenwirkung, erhöht den Wiedererkennungswert und stärkt die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Team und dem Unternehmen. Bei der Auswahl einer Ganzjahresausstattung sollte daher darauf geachtet werden, dass übers ganze Jahr ein einheitliches Design gewahrt wird. CWS Workwear biete beispielsweise Berufskleidung nach dem Mix & MatchPrinzip. Dabei könnten Kleidungsstücke in unterschiedlichen Farben und aus unterschiedlichen Kollektionen miteinander kombiniert werden.

Die Farbe der Arbeitskleidung könne passend zu den Unternehmensfarben gewählt werden. Neben dem Unternehmenslogo können auf der Arbeitskleidung auch Mitarbeiternamen angebracht werden. CWS realisiere Logowünsche bereits vor der Auslieferung.

Bei Arbeitskleidung mit einem Rundum-Service würde die Kleidung auf die Mitarbeiter angepasst. Das erspare Unternehmen Verwaltungsaufwand und erhöhe den Komfort für den Mitarbeiter. Denn zu lange Hosenbeine oder Ärmel behindern die Ausführung der Arbeit. Die getragene Kleidung werde beim Kunden abgeholt, hygienisch gewaschen und, falls nötig, fachgerecht repariert.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 46/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel