Anzeige

Mecklenburg-Vorpommern

Bau beschert Betreibern von Kiesgruben gute Geschäfte

Schwerin/Stralsund (dpa). – Der Bauboom lässt auch die Nachfrage nach Baustoffen wie Sand und Kies wachsen. Wie aus Daten des Bergamts in Stralsund hervorgeht, nahm die Abbaumenge in Mecklenburg-Vorpommern in den zurückliegenden Jahren spürbar zu. Demnach lieferten die 150 Tagebaue im Nordosten im Jahr 2018 etwa 15,2 Millionen Tonnen Sand und Kies. 2015 lag die Fördermenge noch...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel