Nachtmontage in der Passauer Altstadt

Ein Kran auf Portal als Lösung für beengte Bereiche

Rückblick: Im Februar 2021 hatte das Passauer Hochbauteam von Beutlhauser in Zusammenarbeit mit dem Architektur- und Ingenieurbüro Gerhartinger-Pilzer für Schlagzeilen gesorgt.
Beutlhauser Krane und Seilmaschinen
Im Rahmen einer Nachtmontage wurde in einer engen Gasse der Passauer Altstadt ein Kran auf einem unterfahrbaren Portal montiert. Foto: Beutlhauser

Passau (ABZ). – Im Rahmen einer spektakulären Nachtmontage war damals in einer engen Gasse der Passauer Altstadt ein Kran auf einem unterfahrbaren Portal montiert worden. Nach der geglückten Premiere folgte ein gleichwertiger Auftrag wieder in Zusammenarbeit mit dem Büro Gerhartinger-Pilzer. Erneut wurde ein Liebherr Schnelleinsatzkran 53K auf einem unterfahrbaren Portal platziert.

"Der Kran auf Portal ist gerade für beengte Umgebungen ideal, weil Platz eingespart wird und es dadurch möglich wurde, in der Passauer Altstadt einen Kran auch für längere Bauzeiten zu stellen. Zudem konnten wir mit dieser Lösung die Vorgabe der Stadt Passau, wonach der Verkehrsfluss während der Montage und der anschließenden Sanierungsarbeiten so gut wie möglich sichergestellt werden sollte, gewährleisten", berichtet Einsatzleiter Christian Plettl.

Beutlhauser arbeitete im Zweischichtbetrieb. Das erste Team montierte mit einem kleinen Autokran und zwei Kranmobilen das fast 6 m hohe und tonnenschwere Stahlgerüst vor dem Club Cubana. Gegen 12 Uhr musste die Straße für den Verkehr erstmals wieder freigegeben werden. "Mit einer Punktlandung wurde das unterfahrbare Portal genau zu diesem Zeitpunkt fertiggestellt", sagt Plettl.

"Um 20 Uhr durften wir die Straße erneut sperren – Startschuss für Team 2", so Plettl weiter. Unterstützung leistete diesmal ein 130-Tonnen-Autokran der Firma Meier.

"Nachdem wir den Liebherr 53K mit einem Eigengewicht von rund 12 Tonnen durch das Portal gezogen und aufgestellt hatten, kam der Autokran zum Einsatz. Der 53K wurde mit viel Fingerspitzengefühl auf seinen erhöhten Standplatz gehoben." Anschließend wurde der Kran auf dem Portal verankert und fertig ballastiert. Zuletzt wurde der Ausleger in die Höhe gezogen und richtig eingestellt.

"Eine Nachtmontage ist wegen der schlechten Sichtverhältnisse nie einfach", schildert Christian Plettl und richtet einen Dank an alle beteiligten Monteure. Daneben nennt er die Organisation der Logistik als besondere Anforderung. Im Vorfeld musste jeder einzelne Arbeitsschritt exakt geplant werden. Beispielsweise war es notwendig, die Ankunft der beladenen Lkws zeitlich korrekt zu takten, da Rangieren oder Umparken wegen der teilweisen engen Platzgegebenheiten nicht möglich gewesen wäre.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen