Neuheiten im 13- bis 15-Tonnen-Segment

Mit kurzem Heck im Teutoburger Wald

Hyundai Bagger und Lader
Jüngstes Gerät ist der im Februar 2022 ausgelieferte Kurzheckbagger des Typs HX145ALCR aus der neuesten Maschinenserie. Fahrer Tim Bussmann hat an der Ausstattung des Baggers mit Planierschild, Verstellausleger und Tibatek-Schnellwechsler mitgewirkt. Foto: Hyundai

Tessenderlo/Bad Bentheim (ABZ). – Seit 1999 leitet Christoph Hehmann das 1984 gegründete Unternehmen mit den Schwerpunkten, Tiefbau, Abbruch, Holz- und Bauschutt-Recycling/Entsorgung Transporte und Muldendienst. Rund 30 schwere Baumaschinen und 14 Lkw befinden sich im Fuhrpark. Die Beziehung zum Hyundai-Vertragshändler Hyundai Baumaschinen Nord begann 2008 und dauert bis heute an.

Mehr als 20 Maschinen hat Verkaufsberater Reinhard Reeker schon an den Betreiber geliefert. Jüngstes Gerät ist der im Februar 2022 ausgelieferte Kurzheckbagger des Typs HX145ALCR aus der neusten Maschinenserie. Fahrer Tim Bussmann hat an der Ausstattung des Baggers mit Planierschild, Verstellausleger und Tibatek-Schnellwechsler mitgewirkt. Erster Einsatz ist der Aus- und Einbau von 3000 m³ Baumaterial für den Erweiterungsbau einer Klinik in Bad Iburg.

"Für uns sind solide Maschinen mit hoher Verfügbarkeit, guter Leistung und mit fahrerfreundlicher Ergonomie wichtig" betont Christoph Hehmann. "besonders dem Händler kommt eine große Bedeutung zu. Mit HBN sind wir sehr eng verbunden und wir haben zu Vertrieb in Person Reinhard Reeker, zur Geschäftsleitung und den für uns zuständigen Monteuren einen sehr guten Draht." Hyundai Baumaschinen Nord führt die Service- und Reparaturarbeiten durch. Aufgrund der guten Ersatzteilversorgung durch das europäische Headquarter von Hyundai Heavy Industries im belgischen Tessenderlo sind die benötigen Parts im Nachtsprung bei Hehmann und werden am Folgetag vom HBN-Monteur eingebaut.

Hehmann arbeitet laut eigener Aussage mit Vollauslastung. Das treffe auf sämtliche Unternehmensbereiche zu. "Alleine im Holzrecycling verarbeiten wir jährlich etwa 20.000 Tonnen Material", erläutert der Fachmann. "Unsere Hyundai-Geräte werden im Abbruch, Erdbau, in unserer Bodendeponie und in der Sandgrube angewendet, ebenso in dem Bereich der Schadstoffsanierung." Rund 20 Baumaßnahmen koordiniert Hehmann mit seinem Team parallel. Der aktive Hyundai-Fuhrpark umfasst neben dem neuen Modell der Bezeichnung HX145ALCR, Bagger der Typen HX235, HX220, HX260, HX300 sowie mehrere Mini- beziehungsweise Midibagger und Radlader aus der HL- sowie HLA-Serie mit Schaufelvolumen von bis zu 3,5 m³.

Tim Bussmann bedient seit 24 Jahren Bagger und ist seit vier Jahren im Hehmann-Team dabei. "Mich begeistert die Leistung, die Ruhe am Arbeitsplatz und die sehr feinfühlige Hydraulik. Da wir immer öfter in Städten arbeiten, ist ein Bagger mit deutlich reduziertem Heckschwenkradius das perfekte Arbeitsgerät. Auch der Dieselverbrauch stimmt. "Ich habe acht Stunden Schotter eingebaut und dabei nur 30 Liter verbraucht – für einen Bagger in dieser Klasse und noch im Einfahrmodus ein hervorragender Wert", erläutert Bussmann.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Hyundai Bagger und Lader
Zum Fuhrpark gehört auch ein Radlader des Typs HL960A. Foto: Hyundai

Das Modell des Typs HX130A LCR, mit verringertem Überhang, der konventionelle HX140A L und der HX145A LCR mit reduziertem Überhang werden von den neuesten Cummins-Dieselmotoren angetrieben und bieten eine verbesserte Hydrauliksteuerung, die eine höhere Produktivität und längere Betriebszeiten ermöglicht, versichert der Hersteller.

Im Folgenden sind die Besonderheiten der 13- bis 15-Tonner im Überblick aufgeführt: – Der Stufe-V-konforme Cummins-Dieselmotor vom Typ V F3.8 sorgt laut Hersteller für 3 % mehr Leistung und 12 % mehr Drehmoment beim HX140A L im Vergleich zum Vorläufermodell, – Reduzierung des Feinstaubs (PM) um 60 % ohne AdBlue im HX130A LCR und ohne AGR bei den größeren Modellen, – Die Eco-Report-Funktion unterstützt den Fahrer bei der Steigerung der Arbeitseffizienz und der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs, – Der neue Hubmodus verbessert die hydraulische Feinsteuerung durch Reduzierung der Motordrehzahl, Leistungssteigerung und Steuerung der Pumpenfördermengenregelung, – Die modernisierte Intelligent Power Control (IPC) optimiert den Durchfluss und die Leistung der Hydraulikpumpe, um sie an die Arbeitsbedingungen der Maschine anzupassen.

Obwohl der HX130A LCR, HX140A L und der HX145A LCR ähnliche Betriebsgewichte aufweisen, decken sie unterschiedliche Leistungsbereiche ab: Der HX130A LCR mit reduziertem Überhang spricht eher Mietkunden an und wird von einer 55 kW starken Version des Cummins-F3.8-Motors angetrieben. Der Motor erfüllt die EU-Abgasnorm Stufe V, ohne dass eine Abgasflüssigkeit wie etwa AdBlue benötigt wird. Bei Verwendung eines CK-4 E/G-Motoröls bietet der Motor nach Aussage des Herstellers Wartungsintervalle von bis zu 1000 Stunden. Der HX130A L profitiert außerdem von der vernetzten Hyundai-Motordiagnose ECD, die eine Ferndiagnose ermöglicht und gewährleistet, dass die Techniker mit den erforderlichen Teilen und Werkzeugen zur Maschine kommen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen