Anzeige

Saug-Kehrdüse

Kombinationen frei wählbar

Vielseitig einsetzbar: An Hofladern, Kommunalfahrzeugen und Kompaktschleppern findet die Saug-Kehrdüse von bema ihren Einsatz. Diese kombiniert bewährte Kehrmaschinenkomponenten mit innovativer Saug-Technologie und wurde auf der demopark 2019 mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Egal ob Laub, Grünschnitt, Müll oder sonstiger Unrat die pendelnde Einzugswalze sorgt für einen störungsfreien Einzug und die vollwertige Kehrwalze, dass auch festsitzendes Kehrgut vor der Absaugung von der Oberfläche gelöst wird. Die Saug-Kehrdüse von bema ist wahlweise mit oder ohne leistungsstarkem Häckselgebläse erhältlich und kann mit vorhandenen Saugcontainern oder Anhängern kombiniert werden. Ab Herbst ist der innovative bema Kippcontainer erhältlich und bietet verschiedene Kombinationsmöglichkeiten.

Voltlage-Weese (ABZ). – Auf der demopark 2019 wurde die bema-Saug-Kehrdüse mit der Silbermedaille als technische Innovation ausgezeichnet. Seitdem findet sie ihren Einsatz an Hofladern, Kommunalfahrzeugen, und Kompaktschleppern. Vereinfacht beschrieben kombiniert die neue Produktlinie bewährte Kehrmaschinenkomponenten mit innovativer Saug-Technologie.

Egal ob Laub, Grünschnitt, Müll oder sonstiger Unrat, die pendelnde Einzugswalze sorge für einen störungsfreien Einzug, teilt bema in einem offiziellen Schreiben mit. Für überzeugende Reinigungsergebnisse wurde eine vollwertige Kehrwalze mit einem Durchmesser von 200 mm verbaut. Der V-förmig angeordnete PPN-Besatz löse vor der Absaugung auch festsitzendes Kehrgut von der Oberfläche. Wie die Kehrwalze sind auch die Führungsräder höhenverstellbar, sodass verschiedene Untergründe laut Hersteller kein Problem darstellen.

Die bema-Saug-Kehrdüse im Frontanbau in verschiedenen Varianten: links ohne Häckselgebläse kombiniert mit vorhandenem Saugcontainer im Heck, Mitte/rechts mit Häckselgebläse und Seitenkehrbesen kombiniert mit vorhandenem Sammelanhänger im Heck.

Ob versiegelte Flächen, Sportplätze, Parkanlagen oder wassergebundene Wege, die bema-Saug-Kehrdüse passe sich der jeweiligen Einsatzbedingung an, so das Unternehmen. Für die Reinigung von Gebäudeangrenzungen und Rinnsteinen kann die bema-Saug-Kehrdüse optional mit Seitenkehrbesen rechts und/oder links ausgestattet werden. Bei zwei Seitenkehrbesen erweitert sich dabei die Arbeitsbreite von 1200 mm auf 1800 mm. Die Zuschaltung und die Einstellung der optimalen Drehzahl erfolgt über die bema-SideControl-Komfortbedienung. Der Anwender hat die Auswahl zwischen PPN und Stahlflachdraht als Vollbesatz, sowie Stahl/PPN und Stahlflachdraht/PPN als Mischbesatz.

Darüber hinaus gibt es den Seitenkehrbesen auch mit Wildkrautbesatz, sodass lästiges Wildkraut in einem Arbeitsschritt beseitigt werden kann. Die bema-Saug-Kehrdüse ist wahlweise mit oder ohne leistungsstarkem Häckselgebläse erhältlich und kann mit vorhandenen Saugcontainern oder Sammelsystemen wie zum Beispiel Anhänger kombiniert werden.

Neu ab Herbst 2020: bema-Kippcontainer – komfortabel durch Hochentleerung.

In einem Zug kehren, saugen, sammeln – im Herbst wird bema einen innovativen Kippcontainer als passende Ergänzung zur bema-Saug-Kehrdüse vorstellen. Durch die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten kann das System auf jede Gegebenheit individuell abgestimmt werden. Einen schnellen Einsatz ermögliche die Komplett-Einheit aus bema-Saug-Kehrdüse, Häckselgebläse und bema-Kippcontainer. Die Heckvariante bietet zudem Platz für weitere Anbaugeräte in Front des Trägerfahrzeuges, um das Gespann optimal zu nutzen.

Denkbar wäre um Beispiel eine Kehrmaschine oder auch der bema-Groby-light zur effektiven Wildkrautbeseitigung. Eine alternative Variante stellt die Kombination aus bema-Kippcontainer und Häckselgebläse im Heck dar. In diesem Fall wird in Front die bema-Saug-Kehrdüse oder ein Mähwerk mit Absaugung montiert. Natürlich gibt es den bema-Kippcontainer für den Heckanbau auch separat, sodass eine bema-Saug-Kehrdüse mit Häckselgebläse oder ein anderes Anbaugerät in Front angebaut werden könnte. Mit einer Auskipphöhe von 1500 mm und einem Volumen von 1350 l bietet der neue bema-Kippcontainer Herstellerangaben zufolge größtmöglichen Komfort bei der Hochentleerung und optimale Arbeitsbedingungen durch das große Fassungsvermögen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 41/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel