Anzeige

Scholl übernimmt neuen Mobilkran

Variables Auslegersystem eignet sich für Einsätze in der Bauindustrie

Bei der Übergabe (v. l.): Karl-Heinz Scholl (Karl Scholl GmbH), Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Wolfgang Schneider, Christoph Fischer (beide Karl Scholl GmbH).

Heidelberg/Ehingen (ABZ). – Die Karl Scholl GmbH aus Heidelberg hat in einen Mobilkran LTM 1230-5.1 investiert. Der fünfachsige LTM 1230-5.1 bietet Herstellerangaben zufolge eine höhere Mobilität durch einfachere Fahrgenehmigungen.

Zudem optimiert der 230-Tonner den Fuhrpark des Unternehmens durch sein variables Auslegersystem mit 75 m langem Teleskopausleger und 39 m stufenlos verstellbarer Wippspitze sowie durch Innovationen wie "VarioBase" und "VarioBallast". Joachim Sommer, Regional-Verkaufsleiter bei Liebherr, übergab den neuen LTM 1230-5.1 an Wolfgang Schneider, Geschäftsführer innerhalb der Scholl-Group Heidelberg, sowie an Karl-Heinz Scholl und Christoph Fischer, die beiden Kranfahrer des neuen Geräts.

Schneider begründet die Entscheidung für den neuen Liebherr-Kran so: "Der neue LTM 1230-5.1 überzeugt mit hoher Kranleistung in der 5-Achs-Klasse und flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Der LTM 1230-5.1 passt zudem logistisch genau in unseren Fuhrpark. Er ist schnell und flexibel einsetzbar. Mit seinem 75 m langen Teleskopausleger und seinen variablen Gitterverlängerungen ist er ideal für unsere Einsätze in der Chemie- und Bauindustrie. Mit der variablen Abstützbasis und dem reduzierbaren Ballastradius können wir den neuen Kran noch besser in beengten Umgebungen einsetzen".

Wolfgang Schneider nennt auch die höhere Mobilität des fünfachsigen LTM 1230-5.1 mit 60 t Fahrgewicht als ein wichtiges Entscheidungskriterium. "Den neuen Kran können wir schneller und somit wirtschaftlicher einsetzen, da wir keine Fahrzeitbeschränkungen beachten müssen. Der neue Kran ist auch emissionsärmer: Der Motor des neuen LTM 1230-5.1 erfüllt bereits die allerneueste Abgasemissionsrichtlinie Stufe V".

Die Karl Scholl GmbH wurde 1953 gegründet und ist seit bereits 66 Jahren ein zuverlässiger Partner für alle Anliegen rund um Krandienstleitungen sowie Großraum- und Schwertransporte. Als Spezialunternehmen für Handwerk und Industrie ist Scholl mit der Zentrale in Heidelberg und der Niederlassung in Mosbach in der Metropolregion Rhein-Neckar sowie dem Neckar-Odenwald-Kreis und den angrenzenden Gebieten tätig. Aktuell leitet Yvonne Scholl, die Enkelin des Firmengründers Karl Scholl, die Geschicke des Familienunternehmens in der dritten Generation.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel