USA-Tochter stark zugelegt

Stihl verzeichnet erneut Wachstumsrekorde

von: Britta Seifert
Stihl Kleingeräte und Werkzeuge
Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora zeigte sich erfreut über die aktuellen Verkaufszahlen: "Der Absatz unserer Akku-Geräte hat im laufenden Jahr deutlich zugelegt." Fotos: Stihl

WAIBLINGEN. - "Trotz internationaler Krisenherde setzen wir 2014 auf Wachstum und erwarten einen neuen Absatz- und Umsatzrekord", prognostizierte der Stihl Vorstandsvorsitzende Dr. Bertram Kandziora bei der Herbst-Pressekonferenz des Unternehmens in Waiblingen. "Insbesondere unsere große US-Tochtergesellschaft, Stihl Incorporated in Virginia Beach, hat im Jahr ihres 40-jährigen Jubiläums stark zugelegt." Im Akku-Segment bietet Stihl eine umfangreiche Produktpalette, die sie nun weiter ausbaut.Der Umsatz der Stihl Unternehmensgruppe ist in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres um 4 % auf 2 070 Mio. Euro gewachsen. Bei gleichen Wechselkursen hätte das Plus gegenüber dem Vorjahr sogar 8,2 % betragen.Das milde Frühjahr hat auf der nördlichen Erdhalbkugel zu einem relativ frühen Geschäftsstart und zu einer Belebung der Branchenkonjunktur beigetragen. Neben Absatz und Produktion ist auch die Belegschaft in der Gruppe gewachsen. Am Stichtag 31. August waren 14 251 Mitarbeiter weltweit bei Stihl beschäftigt, ein Plus von 11,1 %. Darin ist die Übernahme von 746 Arbeitskräften in ein festes Beschäftigungsverhältnis bei Zama in China enthalten.

Absatzerfolge auf USA-Markt
Im US-amerikanischen Markt erzielte Stihl in allen Produktgruppen ein überdurchschnittlich hohes Absatzwachstum gegenüber Vorjahresniveau – in Stückzahlen ausgedrückt etwa 10 %. Stihl Inc., die Produktions- und Vertriebsgesellschaft mit dem stärksten Umsatz in der Stihl Gruppe, feiert im Oktober ihr 40-jähriges Bestehen. "Die USA sind mit Abstand unser größter und wichtigster Markt. Stihl ist hier die Nr. 1 und meistverkaufte Marke von benzinbetriebenen und handgetragenen Outdoor-Motorgeräten", so Dr. Kandziora. Die Produktion von Stihl Inc. liefert weltweit in fast 100 Länder. 2013 wurde sie als "Fabrik des Jahres" ausgezeichnet und erhielt den "Association of Manufacturing Excellence (AME) Award", der an Produktionsstätten in den USA und Kanada vergeben wird. Auch die kanadische Vertriebstochter verzeichnete überdurchschnittliche Absatzerfolge. Im Süden des Kontinents erzielte Stihl Brasilien hohe Zuwachsraten. Die neue Vertriebsgesellschaft in Kolumbien zeigte auf noch niedrigem Niveau deutliches Wachstum. Aufgrund der bestehenden Einfuhrbeschränkungen ist die Geschäftsentwicklung in Argentinien und Venezuela hingegen stark rückläufig. In Westeuropa zeichnen sich Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Benelux durch starke Wachstumsraten aus. In Osteuropa ist der Absatz in der Ukraine stark zurückgegangen. Auch der Markt in Russland blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück. Den Rückgang nach Stückzahlen benennt das Unternehmen auf mehr als 20 %. Ursachen sind die schon seit einigen Monaten schwächelnde Binnenkonjunktur sowie der schwache Rubel. Russland ist für Stihl einer der fünf bedeutendsten Absatzmärkte weltweit. Die beschlossenen Sanktionen belasten die russische Konjunktur zusätzlich. Stihl aber werde den russischen Markt weiterhin intensiv bearbeiten.
Umsatzsteigerung im Akku-Segment

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Bauhelfer im Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)..., Gladbeck  ansehen
Servicetechniker / Mechatroniker / Mechaniker..., Magdeburg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Stihl Kleingeräte und Werkzeuge
Eine der Neuheiten im Akku-Bereich ist der kompakte Trennschleifer TSA 230 mit nur 3,9 kg Gewicht (ohne Akku).

Im Akku-Bereich bietet Stihl mittlerweile zwölf verschiedene Produkte an. Weitere sind bereits geplant. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Kandziora zeigte sich erfreut über die aktuellen Verkaufszahlen: "Der Absatz unserer Akku-Geräte hat im laufenden Jahr deutlich zugelegt. Ein Grund dürfte wohl sein, dass die Werkzeuge sich sowohl für den anspruchsvollen Privatkunden als auch für professionelle Anwendungen hervorragend eignen."Das deutsche Stammhaus, die Andreas Stihl AG & Co. KG, steigerte seinen Umsatz im Zeitraum Januar bis August 2014 um 5,8 % auf 669 Mio. Euro. In den sieben Werken wuchs der Personalstand um 4,1 % auf 4288 Mitarbeiter. Die Belegschaft zählt zum Stichtag 31. August 2014 in Waiblingen 3212 Beschäftigte, 356 in Ludwigsburg, 653 in Prüm-Weinsheim sowie 67 in Wiechs am Randen. Die Baumaßnahmen im Entwicklungszentrum und der Neubau der Produktionslogistik sind in vollem Gang. Über 60 Mio. Euro werden am Stammsitz des Unternehmens investiert.Seit Ende April bietet Stihl ausgewählten deutschen Fachhändlern eine Website für den Online-Vertrieb an. So kann der Kunde das gesamte Sortiment aus dem Stihl und Viking Produktkatalog online beim Händler kaufen. Produkte, bei denen eine persönliche Einweisung für eine sichere Handhabung unverzichtbar ist, wie z. B. Motorsägen, bedürfen aber der Abholung beim Fachhändler. Etwa 400 Händler nutzen im deutschen Markt den Online-Vertrieb als zusätzliche Vertriebsform. Nun wird Stihl die Online-Plattform auch in anderen europäischen Märkten anbieten. Außerdem verstärkt das Unternehmen Internet-Präsenz über Aktivitäten in sozialen Medien. In knapp einem Jahr konnte die Vertriebszentrale in Dieburg über 80.000 Fans auf Facebook gewinnen.

Akku-System mit vier Neuheiten
Allein beim AkkuSystem wartet Stihl mit vier Neuheiten auf, z. B. mit der Stihl TSA 230. Ob mineralische Baumaterialien, Metalle oder Rohre, der Akku-Trennschleifer ist kompakt und mit nur 3,9 kg Gewicht (ohne Akku) gut zu handhaben. Die Akku-Motorsense Stihl FSA 90 ist mit einem Zweihandgriff oder mit einem Rundumgriff erhältlich. Eine neue Anwendung im Stihl AkkuSystem bietet die elektronisch gesteuerte Profi-Akku-Astschere ASA 85. Sie bewältigt saubere Astschnitte bis zu 45 mm Ø. Der Teleskopschaft des neuen Akku-Heckenschneider Stihl HLA 85 prädestiniert ihn für Arbeiten an hoch gewachsenen Pflanzen.Zwei weitere Neuheiten sind die Motorsäge Stihl MS 201 C-M und die Baumpflegesäge Stihl MS 201 TC-M. Beide sind serienmäßig mit dem elektronischen Motormanagement M-Tronic ausgestattet, das den Zündzeitpunkt und die Kraftstoffdosierung regelt.Der neue, leichte KombiMotor Stihl KM 94 RC-E beeindruckt durch Vielseitigkeit. Über eine Schnellkupplung lässt er sich im Handumdrehen mit einem der zwölf KombiWerkzeuge bestücken. Auch der Bereich der persönlichen Schutzausstattung wird in der nächsten Saison erweitert: darunter der neue Waldarbeitsanzug Stihl Advance X-Treem.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen