Von Grund auf energieeffizient gebaut

Thermobodenplatte mit integrierter Heizung

Steinhagen (ABZ). – Thermobodenplatten werden im Zuge des energieeffizienten Bauens immer beliebter. Die direkt in die Bodenplatte integrierte Flächenheizung sorgt für behagliche Wärme, die darunter befindliche Dämmung für geringe Energiekosten. Auch Familie Epp aus Augustdorf (Kreis Lippe) hat sich beim Neubau ihres Eigenheims für das zukunftsweisende System entschieden. Für einen optimal gedämmten und sicher abgedichteten Aufbau kommen dabei die JACKODUR-Atlas-Bodenplattendämmung von Jackon Insulation und die Abdichtungsbahn DELTA-THENE von Dörken zum Einsatz, die sich eigenen Angaben zufolge in langjähriger Praxis bewährt haben.
Dörken Heizungstechnik Ökologisches Bauen
Die Lösung bietet eine hochwirksame Dämmung und zuverlässige Abdichtung – und das alles verbunden mit einer erheblichen Zeitersparnis auf der Baustelle, wie der Hersteller mitteilt. Foto: Jackon Insulation

Die leichten Mehrkosten in der Bauphase machen Thermobodenplatten durch die dauerhaft niedrigen Heizkosten im Nu wett, versichert der Hersteller. Mit geringsten Vorlauftemperaturen arbeite die Heizung im optimalen Bereich. Der Aufbau ermögliche demnach überaus günstige U-Werte und verkürze zudem die Bauphase. So entfalle unter anderem das Estrichlegen, da der Bodenbelag direkt auf der fertiggestellten Betonplatte aufgebracht werde. Das alles seien Argumente, die auch beim Neubau in Augustdorf den Ausschlag gegeben hätten.

Bei der Planung und Ausführung der wärmebrückenfreien Bodenplatte fiel die Wahl auf JACKODUR Atlas. Das intelligente System ermögliche laut Hersteller ein effizientes Dämmen und Schalen in nur einem Arbeitsgang und schaffe somit buchstäblich die Grundlage für eine energiesparend heizende Thermobodenplatte. Das Prinzip der Vorfertigung bewährte sich demnach auch auf dieser Baustelle: In gerade einmal einem halben Arbeitstag war die Bodenplattendämmung dank des Stecksystems für die Gebäudegrundfläche von 140 m² aufgebaut. "Die Verlegung mit JACKODUR Atlas verlief einfach und schnell. Das war in jedem Fall die richtige Entscheidung", sagte Paul Epp. Mit einer Dämmstärke von 140 mm sei gleichzeitig für hohe Energieeffizienz gesorgt.

Als idealer Partner zu JACKODUR Atlas erwies sich bei diesem Neubauprojekt die Abdichtungsbahn DELTA-THENE von Dörken, teilt der Hersteller mit. Der Anschluss sei damit denkbar einfach: Die Bahnen würden sehr gut auf der JACKODUR-Wärmedämmung haften, sogar ohne den Einsatz eines Primers. Die Abdichtungsbahn aus einer kreuzlaminierten Spezial-HDPE-Trägerfolie sowie einer Dicht- und Klebeschicht aus Bitumenkautschuk schütze zuverlässig gegen aufsteigende Bodenfeuchtigkeit. "Das JACKODUR-Atlas-System ist perfekt zum Abdichten, weil die glatte Oberfläche der gleichmäßig eben verlegten Dämmplatten ideal zur Abdichtungsbahn DELTA-THENE passen", lobte Arne Witzke aus der Anwendungstechnik von Dörken.

Die kaltselbstklebende Bahn mit einer Breite von 1 m und einer Überlappung von 10 cm konnte ebenso zeitsparend verlegt werden. Für Aufkantungen, Hausanschlüsse und Rohrdurchführungen wurde zusätzlich ein DELTA-FLEXXBAND FG, ein spezielles, hochflexibles Anschlussklebeband aus Butyl-Kautschuk, verwendet. Auf die Abdichtung konnten direkt die Abstandhalter mit Bewehrungsmatten und die Fußbodenheizung folgen, anschließend wurde betoniert. Entscheidend dabei ist laut Unternehmen, eine sehr glatte Oberfläche zu bekommen, dafür wurde der Beton sorgfältig mit einem Flügelglätter bearbeitet. Dank der bodenbelagsfertigen Oberfläche konnten somit auf dem Beton direkt Fliesen oder Laminat verlegt werden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik Entgeltgruppe 12..., Hannover   ansehen
Bauingenieur (m/w/d) für den Tiefbaubereich, Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Technischen Sachbearbeitung, Stade  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen