Anzeige

Zeit und Material sparen

Naturholzplatten sind bereits grundiert

Dachüberstand mit "vita grundiert" im geschützten Außenbereich.

Morbach (ABZ). – Die neue geschliffene Fichtenholzplatte"vita Naturholzplatte grundiert" ist bereits einseitig weiß grundiert. Dadurch entfalle die lästige Grundierung auf der Baustelle, erläutern die elka Holzwerke GmbH als Hersteller. Das spare Zeit und zusätzliches Material und trage zur Sauberkeit der Arbeitsstätte bei. Es handele sich um eine wasserbasierte weiße Grundierung auf Acrylatbasis (RAL 9010).

Die Grundierung habe ein hohes Deckvermögen, eine gute Benetzung der Astkreuze und vermindere die Verfärbung durch wasserlösliche Holzinhaltsstoffe. Die elka Holzbauwerke weisen darauf hin, dass die Grundierung ein Erstanstrich und keine endgültige Oberfläche sei. Holzfehler wie beispielsweise kleine Astlöscher, Harzgallen oder Markröhren könnten sichtbar sein.

Im Innenbereich kann die Holzplatte gut an Wänden und Decken eingesetzt werden. Aber auch im vor Witterung geschützen Außenbereich kann das Produkt eingesetzt werden. Beispielsweise könnten Unterdach-Verschalungen mit der Platte "vita grundiert" modernisiert werden.

Für einen umweltfreundlichen Anstrich empfiehlt elka, wasserbasierende deckende Lacke zu verwenden. Zudem könnten lösemittelhaltige Farben wie Alkydharz- beziehungsweise Kunstharzlacke verwendet werden. Im geschützen Außenbereich sei es sinnvoll, die Holzkanten vor dem Anstrich mit einem Hirnholzschutzmittel einzustreichen, rät elka. Dieses bilde einen farblosen, elastischen und wasserabweisenden Film und schütze das Holz vor Feuchteaufnahme.

Die hervorragende Nut + Feder und Fase unterstütze eine schnelle Verlegung, so der Hersteller. "Vita grundiert" gibt es in zwei Formaten 5,05 x 1,025 m und 2,525 x 1,025 m mit einer Stärke von 19 mm in der Qualitätsklasse B/C. Durch die Möglichkeit zum Einsatz im Innen- und witterungsgeschützten Außenbereich (SWP2) sei die Naturholzplatte "vita grundiert" für viele Aufgaben des Renovierens, Bauens und Reparierens geeignet, so der Hersteller. Ergänzt werde "vita grundiert" durch ein Sortiment an weiteren emissionsarmen Holzwerkstoffplatten.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 23/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel