Zwei Modelle

Neue Kompakttraktoren vorgestellt

John Deere Kommunaltechnik
Das kleinere Modell 2026R eignet sich dank kompakter Abmessungen auch für Arbeiten auf engem Raum. Foto: John Deere

Mannheim (ABZ). – Die neuen John Deere Kompakttraktoren der Serie 2R sind laut Unternehmen für Kunden bestimmt, die ihre Produktivität steigern möchten, ohne auf Bedien- und Fahrkomfort zu verzichten. Die 2R Modelle sind mit starken 26 PS (2026R) und 36 PS (2036R) lieferbar und zeichnen sich durch ihr brandneues Design sowie zahlreiche Innovationen aus. Der 2026R – und kleinere von beiden – eignet sich dank seiner kompakten Abmessungen für Arbeiten auf engem Raum. Der auf höhere Stabilität ausgelegte 2036R besitzt eine größere Aufstandsfläche, einen größeren Radstand und bringt mehr Gewicht auf die Waage.

Ergonomische Bedienelemente, verstellbare Lenksäule und Geschwindigkeitsfixierung sichern den Fahrern beider Modelle hohen Komfort und lassen sie ermüdungsfrei arbeiten. Beide Traktoren sind mit offener Fahrerplattform bzw. mit Kabine erhältlich, die mit zusätzlichen Vorzügen aufwartet und eine gute Rundumsicht garantiert. Darüber hinaus verfügen beide Modelle über einen luftgefederten Komfortsitz in Serie bei der Kabinenversion. "Unsere Kunden benötigen effiziente, robuste und benutzerfreundliche Maschinen, mit denen sie in weniger Zeit und mit weniger Aufwand deutlich mehr schaffen", so Jared Lowe, Marketing Manager für Kompakttraktoren bei John Deere. "Um diesen Bedürfnissen Rechnung zu tragen, haben wir uns bei der Entwicklung der neuen 2R Traktoren darauf konzentriert, die Maschinen stabiler, komfortabler und hinsichtlich der Anbaugeräte vielseitiger zu machen." Mehrere benutzerfreundliche Leistungsmerkmale sorgen bei den 2R Traktoren für noch mehr Produktivität. So verfügt der 2036R über ein in der Branche einmaliges CommandCut Hubsystem für das Mähwerk. Per Drehschalter in der rechten Bedienkonsole stellt der Fahrer das Mähwerk schnell und präzise auf die gewünschte Schnitthöhe ein, so dass es beim Ausheben und Absenken mit dem Kippschalter immer auf die eingestellte Schnitthöhe abgesenkt wird. Dank CommandCut erzielt der Fahrer auch an langen Arbeitstagen mühelos einen stets perfekten Rasenschnitt. Bei beiden Modellen erfolgt der Fahrgeschwindigkeits- und Fahrtrichtungswechsel bequem über die 2-Pedal-Steuerung. Die Drehzahlsteuerung eThrottle regelt automatisch die Motordrehzahl bei Transportfahrt, während die serienmäßige Geschwindigkeitsfixierung beim Arbeiten für eine konstante Fahrgeschwindigkeit sorgt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
John Deere Kommunaltechnik
Beim 2036R ist zur Sicherung des Frontkrafthebers bei Transportfahrten eine elektrische Sperre vorhanden, die der Fahrer bequem von seinem Sitz aus per Schalter bedient. Foto: John Deere

Unabhängige Zapfwellen ermöglichen den gleichzeitigen und beliebig kombinierbaren Einsatz von Front-, Zwischenachs- und Heckanbaugeräten und machen so die 2R Kompakttraktoren noch vielseitiger. Zur Steigerung der Produktivität trägt ebenfalls das in Sekundenschnelle an- und abbaubare AutoConnect Überfahrmähwerk für den Zwischenachsanbau bei. Und für optimale Leistung bürgen die speziell für die 2R Traktoren entwickelten QuikAttach Frontlader der Serien 120R und 220R.

Weitere Verbesserungen bieten die neuen von John Deere entwickelten und hergestellten, robusten und kompakten Frontkraftheber. Beim 2036R ist zur Sicherung des Frontkrafthebers bei Transportfahrten eine elektrische Sperre vorhanden, die der Fahrer bequem von seinem Sitz aus per Schalter bedient.

Auch die Wartung wurde erheblich vereinfacht. Neben verlängerten Ölwechselintervallen ist der Zugang zum Motorraum jetzt noch bequemer. Darüber hinaus informieren Wartungsanzeigen den Fahrer, wann z. B. der Luftfilter zu reinigen bzw. auszuwechseln ist. Zur bequemeren Kontrolle des Ölstands ist der Motorölmessstab nun noch leichter zu erreichen. Zudem ermöglichen bordeigene Diagnosesysteme sowie das Service Advisor Diagnosesystem die schnelle und einfache Überwachung der Maschinenzustandsdaten durch die Servicetechniker.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen