Anbaukehrmaschinen und Winterdienstgeräte

Pendelnde Aufhängung passt sich optimal dem Gelände an

SBM Bagger und Lader
Die Frontkehrmaschine FKM 240 am Unimog angebracht. Foto: Sobernheimer

BAD SOBERNHEIM (ABZ). - Die Sobernheimer Maschinenbau GmbH bietet Anbaukehrmaschinen und Winterdienstgeräte für Rad- und Kompaktlader, Teleskoplader, Lkw und Kommunalfahrzeuge sowie Traktoren und Gabelstapler an. Eine Palette der Produkte zum Kehren sowie für den Winterdienst stellt das Unternehmen auf der GaLaBau in Halle 7 (Standnummer 133) aus. Die Anbaukehrgeräte der FKM-Baureihe bewähren sich bspw. als Allrounder auf Baustellen und Betriebshöfen sowie im GaLaBau und Kommunalbereich. Sie können sowohl an Rad-, Kompakt- und Teleskopladern als auch an Traktoren, Kommunalfahrzeugen und Gabelstaplern betrieben werden. Die Maschinenbreiten von 1,3 m bis 2,5 m decken alle Arten von Trägergeräten ab. Mit ihrer pendelnden Aufhängung passen sich die Geräte nach eigenen Angaben optimal dem jeweiligen Gelände an und gewährleisten ein sauberes Kehrergebnis. Sie sind mit Kehrwalzendurchmessern von 560 mm und Besenkörpern mit spiralförmigem Borstenbesatz aus Polypropylen oder Polypropylen-Stahlwelldraht-Gemisch lieferbar. Die Modellreihe umfasst sowohl rein freikehrende Geräte als auch Maschinen mit Schmutzsammelbehälter zum Aufnehmen und Freikehren.

Die Universalkehrmaschinen UKM 1.6 bis UKM 2.5 sind zum Anbau an Rad- und Teleskoplader und andere Trägergeräte wie Traktoren und Kommunalfahrzeuge konzipiert und zur Reinigung von Baustellen, Industrieflächen sowie Wegen und Plätzen im öffentlichen Raum vorgesehen.

Dabei überzeugen die serienmäßig mit einer pendelnd aufgehängten Kehrwalze, automatischer Bürstenverstellung und hydraulischer Kehrwalzenentlastung ausgestatteten Geräte durch ein ausgezeichnetes Kehrergebnis. Bei Bedarf können sie ohne aufwendige Umrüstungsarbeiten zum Freikehren eingesetzt werden. Dazu wird der Schmutzsammelbehälter hydraulisch geöffnet und die Maschine mechanisch oder hydraulisch zur Seite geschwenkt.

Mit einem schweren Maschinenrahmen in Schweißkonstruktion und stabilen Anbausystem mit dreidimensionaler Hubkonsole und großen Schwerlastrollen wurden die Geräte speziell für den rauen Betrieb konstruiert. Eine breite Palette von Zubehör, wie Sprüheinrichtung mit Wassertank, Seitenbesen in verschiedensten Ausführungen und hydraulische Schwenkeinrichtung ermöglicht es dem Anwender, die Maschinen exakt auf seinen individuellen Bedarfsfall und Einsatz abzustimmen.

Auch im Bereich der Winterdienstgerä-te bietet das Unternehmen das entsprechende Equipment an. Die Schneeschilde mit Räumbreiten von 1300 mm bis 2100 mm sind speziell für den Anbau an kleine Kommunalfahrzeuge, Traktoren und Radlader oder Kompaktlader gedacht. Sie kommen im Winterdienst im öffentlichen Verkehrsraum auf Straßen, Wegen, Gehwegen und Plätzen zum Einsatz.

Die Räumschilde sind mit einem hochfesten, verwindungssteifen Doppelträgerrahmen ausgestattet. Durch die integrierte, federgedämpfte Pendeleinrichtung passt sich das Gerät sehr gut an das Profil der zu reinigenden Fläche an und die strömungstechnisch optimierte robuste Schare verfügt über einen idealen Schürfleistenanstellwinkel. Wahlweise werden Vulkollan- oder Gummischürfleisten montiert. Elastische Schwinglenker gewährleisten einen sicheren Überfahrschutz. Zur Abstützung werden Gleitschuhe mit Vulkollankufen oder als Option höhenverstellbare Stützräder moniert.

Mit der Seitenverstellung über 2 Hydraulikzylinder wird das Gerät nach rechts-links geschwenkt. Nach Bedarf können die Anbaugeräte mit Beleuchtungseinrichtungen und Warnflaggen geliefert werden. Zudem steht das Schneeräumschild PSR 2.0 bis PSR 3.4 zur Verfügung. Angebaut an Radlader, Teleskoplader Traktoren oder Kommunalfahrzeuge wie Unimogs werden diese Winterdienstgeräte zum Räumen von Straßen, Wegen und Plätzen eingesetzt. Mit Breiten von 2000 bis 3400 mm eignen sich die Räumgeräte zum Anbau an alle Typen von Radladern. Der Schildkörper mit starker Wölbung und optimalem Anstellwinkel bewirkt eine gute Schneeleitung und ermöglicht ein sauberes Arbeiten. Gleichzeitig kann die stabile Rahmenkonstruktion hohe Biege- und Torsionskräfte aufnehmen. Starke Federklappen mit verschleißfesten Vulkollanschürfleisten und Randabweiser gewährleisten einen reibungslosen Betrieb. Die Schilde sind serienmäßig mit Vierlenker-Parallelogrammanbau und schwerem Pendelkopf ausgestattet. Eine optional erhältliche hydraulische Schwenkeinrichtung mit 2 Zylindern erlaubt ein komfortables Arbeiten. Der in die hydraulische Steuerung integrierte Überlastschutz verhindert stoßartige Belastungen und schützt Trägergerät sowie Schild.

Zusätzlich können die Winterdienstgeräte mit höhensverstellbaren Schwerlastlenkrollen, Schneegleitgummis und Schürfleisten aus FK-Korund sowie mit einer Pflugbeleuchtung, Warnflaggen und Markierungen ausgerüstet werden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Baumaschinentechniker:in Röthis , Röthis  ansehen
Service-Techniker / Mechatroniker (m/w/d) für..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen