Bahn will nun Milliarden investieren

Berlin (dpa). – Neue Gleise, neue Weichen, sanierte Brücken: Die Deutsche Bahn will in diesem Jahr rund 12,7 Milliarden Euro in den Ausbau und die Modernisierung der Schieneninfrastruktur stecken. Das wären eine halbe Milliarde Euro mehr als im vergangenen Jahr und bisheriger Rekord. "Wir bauen ein neues Netz für Deutschland und legen den Grundstein für den Deutschlandtakt", teilte Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla mit.

Die Baustellen sollen den Verkehr auf den Strecken dabei möglichst kurz stören. Mit einer schnelleren, digitalen Planung und früher Bürger-beteiligung sollen die Bauzeiten um bis zu ein Viertel reduziert werden. Schon jetzt führt die Bahn ihre verbesserte Pünktlichkeit zur Hälfte auf besseres Baustellenmanagement zurück. Zu den größten Projekten in diesem Jahr gehöre die Sanierung der Schnellfahrstrecke Würzburg-Hannover auf dem Abschnitt Kassel–Göttingen. Zudem stünden Erneuerungsarbeiten auf der Strecke Hamburg–Berlin Frankfurt/Main–Mannheim an. Ferner seien Aufwendungen für die Instandhaltung geplant.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Elmshorn  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Elektrotechnik, Elmshorn  ansehen
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand (EG..., Zeven  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen