Baupreise steigen um 1,6 Prozent

WIESBADEN (dpa). - Die Baupreise in Deutschland steigen weiterhin deutlich schneller als die Verbraucherpreise. Der Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude – also ohne Fertighäuser – kostete im August 1,6 % mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. ZumVergleich: Die Inflationsrate hatte im August bei 0,2 % gelegen. Noch stärker stiegen die Preise für Instandhaltungsarbeiten an Wohngebäuden (ohne Schönheitsreparaturen), die auf Jahressicht um 2,2 % anzogen. Die Neubaupreise für Bürogebäude stiegen um 1,7 % und für gewerbliche Betriebsgebäude um 1,6 %.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Amtsleitung (w/m/d) für das Amt StadtRaum Trier , Trier  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen