Betriebsstunden dokumentieren

Laufzeit von Hydrauliksystemen aufzeichnen

Leverkusen (ABZ). – Webtec hat einen neuen Laufzeitmesser entwickelt – ideal für die zentrale Verwaltung und Vermietung spezieller Anbaugeräte für Bau- und Landmaschinen auf Basis der geleisteten Arbeitsstunden. Darüber hinaus kann der Betreiber mit dem RFS200 Wartungsintervalle auf Basis der effektiven Nutzungsdauer anstelle der Maschine Betriebsstunden planen. Dies ermögliche eine vernünftige und kosteneffektive Verwaltung der Anbaugeräte, so das Unternehmen.
Webtec Maschineninstandhaltung
Webtec hat einen neuen Laufzeitmesser entwickelt – ideal für die zentrale Verwaltung und Vermietung spezieller Anbaugeräte für Bau- und Landmaschinen auf Basis der geleisteten Arbeitsstunden. Abb.: Webtec

Das neue Laufzeitmessgerät von Webtec ist auf system- und sicherheitskritische Anwendungen ausgelegt: Die Aktivierung erfolgt, sobald der Laufzeitmesser von Hydrauliköl durchströmt wird, was eine genaue Kontrolle der Nutzungsdauer des Systems ermöglicht. Ein besonderes Merkmal des RFS200 ist seine Unempfindlichkeit gegen Restdruck im System, was eine zuverlässige Messung gewährleistet.

Die genaue Durchflussmessung wird innerhalb einer Blende durch die Bewegung eines magnetischen Kolbens, welcher gegen eine Feder arbeitet, erfasst. Der Schwellenwert für die Auslösung ist werksseitig voreingestellt. Beim neuen RFS200 ist der Schaltpunkt auf einen minimalen Durchfluss von 10 l/min festgelegt. Diese erfassten Daten sind geschützt vor Manipulation und können durch den Bediener nicht verändert werden. Sobald der Schaltpunkt erreicht ist, beginnt der Zähler die Betriebsstunden zu erfassen, was durch das Blinken eines Dezimalpunktes auf der LCD-Anzeige angezeigt wird.

Das Messgerät zählt durchgehend, solange die Durchflussmenge über dem voreingestellten Wert von 10 l/min liegt. Jede Zählung erfolgt in kumulativer Weise. Eine weitere Entwicklung am neuen Laufzeitmesser ist die Integration des ersten von Webtec im 3D-Druck gefertigten Bauteils: Der Durchflussmesser-Batteriehalter. Der 3D-Druck verleiht Webtec nicht nur eine neue Gestaltungsfreiheit, mit der die Einschränkungen herkömmlicher Spritzgusswerkzeuge aufgehoben werden, sondern verkürzt auch die Umlaufzeiten drastisch. Verfügbarkeit und kurze Lieferzeiten sind für Kunden entscheidend, daher wird dieses Verfahren in der Zukunft zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Der neue Webtec-Laufzeitmesser RFS200 ist auf Durchflussmengen von bis zu 200 l/min und einen Maximaldruck von 420 bar ausgelegt. Der RFS200 ist bidirektional ausgelegt, sodass Öl auch in der Gegenrichtung durchströmen kann, ohne das Bauteil zu beschädigen. Bei Durchströmung in Gegenrichtung werden die Betriebsstunden jedoch nicht erfasst.

Das Gerät ist für Hydraulik-Mineralöle nach ISO 11158 geeignet und verträgt Fluidtemperaturen von –40 °C bis 100 °C. Die Genauigkeit des Timers beträgt ± 0,2 % der erfassten Betriebsstunden im angegebenen Temperaturbereich. Für eine lange Nutzungsdauer ist Herstellerangaben zufolge gesorgt, da die empfindlichen Bauteile nach IP66 abgedichtet sind. Die Batterie hat eine Lebensdauer von mehr als zehn Jahren. Der Strömungskörper und das Gehäuse der Einheit sind aus eloxiertem Aluminium 2011T6, die Innenteile aus Edelstahl und Messing.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Maschineninstandhaltung bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Webtec bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen