In fußgänger- und radfahrerfreundlicher Umgebung

Neuer Lebensraum in Stockport: 202 Mietwohnungen entstehen

Stockport/Großbritannien (ABZ). – 202 Mietwohnungen entstehen im englischen Stockport – die Springmount Mill Apartments, benannt nach einer Mühle, die einst auf dem Gelände stand. Das zuständige Bauunternehmen setzt erstmals Schalung von meva ein.
Meva Baustellen
Zwei Schalungssysteme für alle Fälle: Neben MevaDec setzte Carpenter Build auf AluStar (vorn im Bild) für die Errichtung von Wänden, Stützen und Kernen. Foto: meva

Die Gebäudekomplexe Brinksway (106 Wohnungen) und Springmount (96) mit acht beziehungsweise sechs Stockwerken und bis zu drei darunterliegenden Parkebenen befinden sich in einer fußgänger- und radfahrerfreundlichen Umgebung. Das Grundstück liegt erhöht und bietet einen schönen Ausblick über den Fluss Mersey bis hin zu den Hügelketten der Pennines. Das Gelände fällt von Norden nach Süden um etwa 10 m ab. Backsteinfassaden spiegeln den Charakter des ursprünglichen Fabrikgebäudes an gleicher Stelle wider. Der Entwurf für diese Wohnanlage stammt von L7 Architects, die Carpenter Build Ltd leitet das Bauprojekt. Carpenter investierte in Schalung, Traggerüste und Dienstleistungen von meva.

Für jedes Stockwerk müssen rund 2500 m² Deckenfläche erstellt werden. Das Bauunternehmen lernte das MevaDec-System bei einer Produktvorführung kennen und entschied sich aufgrund der Zeitvorteile, Sicherheit, Qualität und des geringen Gewichts für den erstmaligen Einsatz. Beim Projekt in Stockport überzeugt MevaDec nicht nur durch kräfteschonende Handhabung. Als Vorteil erweist sich auch, dass dieses System nicht an ein festes Raster gebunden ist und sich flexibel an jeden Grundriss und jede Deckenstärke anpassen lässt.

Einwandfreie Flächen fertigen

Die Bauarbeiter setzen vorwiegend Elemente der Größe 160/80 cm ein. Diese wiegen nur 16 kg/m² und werden nahezu allen Anforderungen gerecht. Die alkus-Vollkunststoff-Platte eignet sich für die Herstellung einwandfreier Betonoberflächen. Das ergonomische Griffprofil und die schnelle Reinigung vereinfachen jeden Arbeitsschritt. Nicht zuletzt ermöglicht das System, die Schalelemente von oben oder unten einzulegen und aus drei Schalungsmethoden zu wählen: der Element-Methode, der Haupt- und Nebenträger-Methode sowie der Fallkopf-Träger-Element-Methode. Letztere ist effizient bei großen Flächen und basiert auf lediglich drei Komponenten: den Elementen, Hauptträgern und Stützen mit Fallkopf, erklärt der Hersteller.

Weitere Merkmale, die Carpenter Build zum Zeitvorsprung verhelfen, sind das geschlossene Aluminiumprofil mit Pulverbeschichtung und die alkus-Schalplatten: Beides reduziert die Betonhaftung und erleichtert die Reinigungsarbeiten mit wenig Ressourcen.

Spezielle Methode zeigt Wirkung

In Stockport zahlt sich die Fallkopf-Träger-Element-Methode aus, denn die auf den Stützen montierten Fallköpfe ermöglichen das frühzeitige Ausschalen: Mit nur wenigen Hammerschlägen werden die Träger und Elemente um 19 cm abgesenkt, lassen sich somit mühelos ausschalen und bereits für den nächsten Betoniervorgang verwenden, während die Decke weiter von den Stützen getragen wird.

So ist es möglich, eine Decke in nur drei Tagen fertigzustellen. Das Bauunternehmen spart bis zu 40 % Stützen und das Team verfügt über mehr Bewegungsfreiheit unter der Schalung. Die integrierte Windsicherung ermöglicht die Montage mit minimalem Aufwand. Traggerüste und Kantenschutz lassen sich einfach von unten anbringen, heißt es. Für sicheren Halt beim Bau der Balkonflächen sorgt im Springmount-Mill-Projekt das Traggerüst MEP mit H20-Trägern.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Handwerker*in Steinmetz (w/m/d), München  ansehen
Leitung für den Fachbereich Bauordnung, Planung..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Meva Baustellen
Die Stützenabstände sind durch die MevaDec-Hauptträger vordefiniert. Vorteile: Sicherheit und optimale Materialversorgung auf der Baustelle. Foto: meva

Auch hier gilt: Weniger ist mehr. Die geringe Anzahl an Basisteilen (Stütze, Verlängerung und Rahmen) erleichtert die Lagerung und Logistik. MEP ist ein vielseitiges System zur Abstützung von Deckenschalungen, Deckentischen, Unterzügen und Fertigteilen bis zu einer Höhe von 21 m. So ist nur geringer Arbeitsaufwand notwendig und ähnlich wie bei MevaDec nimmt ein Schnellabsenksystem die Last mit wenigen Hammerschlägen von der Stütze. Schnelle Arbeitsabläufe werden bei diesem Projekt auch durch den Einsatz nur eines Schalungssystems für Wände, Kerne und Stützen erreicht: Carpenter Build setzt auf AluStar.

Kranlos im Einsatz

Die leichte und handliche Universalschalung aus Aluminium ist ideal für den kranlosen Einsatz. Für die Wandbetonage nutzt Carpenter Build 3,3 m hohe Elemente, um komplette Geschosshöhen in einem Arbeitsgang zu schalen. Bei den Stützen kommen 2,7 m hohe Schaltafeln zum Einsatz: meva konzipierte eine Stützenschalung mit AluStar-Elementen an allen vier Seiten. In beiden Gebäuden waren drei unterschiedlich große Kerne für Aufzüge und Treppenhäuser herzustellen – je ein großer und zwei kleinere. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse in den Kernen kamen Schachtbühnenträger mit Klettersystem KLK 230 und Nachlaufbühnen von meva zum Einsatz. So waren Gerüste überflüssig und die Notwendigkeit von Kraneinsätzen reduziert. Da die Bühnen flexibel teleskopierbar sind, können sie auch bei zukünftigen Projekten von Carpenter Build eingesetzt werden.

An der Vorderseite der Parkebenen werden aus statischen Gründen Scherwände hergestellt. Zwischen den Wänden sind Glasflächen vorgesehen. Für den Zugang zur Außenschalung war ursprünglich ein konventionelles Gerüst geplant. Die klappbare Arbeitsbühne KAB von meva bot laut Hersteller Vorteile, da sie in Bezug auf Material- und Arbeitskosten effektiver ist als herkömmliche Gerüste. Die sichtbaren Wandflächen der Parkebenen verfügen über ein sauberes Finish: Die alkus Vollkunststoff-Platten, serienmäßig in allen meva-Schalungssystemen eingebaut, sorgen für die gleichmäßig hohe Oberflächenqualität.

Gute Produkte, starker Support

Mit der alkus-Schalhaut erfüllt das Bauunternehmen die Anforderungen an die Betonqualität. Die Ebenheitstoleranzen der Wände werden durch das geschlossene, robuste und verwindungssteife Rahmenprofil der AluStar-Schalung eingehalten. Elliot Booth, kaufmännischer und technischer Leiter, Carpenter Build Ltd: "Wir haben uns bei der Auswahl der Schalung sehr genau überlegt, dass wir neben guten Produkten auch einen starken Kundensupport benötigen. Die MevaDec- und AluStar-Schalungen sind einfach zu handhaben und lassen sich an eine Vielzahl von Situationen und Umgebungen anpassen. Außerdem sind sie sehr benutzerfreundlich. Uns war es wichtig, einen Anbieter auszuwählen, der einen ganzheitlichen Ansatz bietet und uns auf der Baustelle beim Einsatz der Schalung unterstützt. Dies wurde uns in Form von technischen Zeichnungen, Vor-Ort-Unterstützung und Schulungen geboten. Das war ein wichtiger Faktor für die erfolgreiche Anwendung. Meva hat nicht nur gut mit dem Statiker TERM Engineering und dem Architekturbüro L7 Architects zusammengearbeitet, sondern auch für einen effektiven und effizienten Ablauf der Arbeiten gesorgt."

Carl Drury, Civils & RC Frame Manager, Carpenter Build Ltd: "Die meva-Planer haben die Ziele klar definiert: sicheres Arbeiten mithilfe leicht verständlicher Zeichnungen auch von komplexen Konstruktionen. Das hat unseren Arbeitsstil gut ergänzt und die besten Ergebnisse auf der Baustelle ermöglicht. Unsere Besetzung auf der Baustelle war auf allen Ebenen mit dem Auf- und Abbau der Schalung zufrieden, Anpassungen konnten nach Bedarf leicht vorgenommen werden. Die AluStar-Elemente haben sich als echter Gewinn erwiesen, da sie leicht und einfach zu positionieren sind. Das KAB-System hat uns einen einfachen Zugang zu den Außenwänden verschafft, ohne dass wir auf ein Gerüst warten mussten."

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen