Anzeige

Iveco S-Way NP

Für drei weitere Jahre mautbefreit

Der Iveco S-Way NP ist serienmäßig mautfrei.

Unterschleißheim (ABZ). – Im Mai 2020 hat Karl Holmeier, Mitglied des Verkehrsausschusses und Bundestagsabgeordneter, eine Presseinformation veröffentlicht, die eine Fortführung der Mautfreiheit bestätigt. LNG- und CNG-Trucks mit mehr als 7,5 t Gewicht sind dann nach der Bestätigung durch Bundestag und Bundesrat bis zum 31. Dezember 2023 von der Maut befreit. Das bedeute für Unternehmen, die auf diese sauberen Technologien setzen, mit jedem Kilometer eine enorme Entlastung, teilt Iveco S.p.A. mit. Zudem sei Investitionssicherheit bei der Anschaffung innovativer Dieselalternativen und beim weiteren Ausbau der Tankstelleninfrastruktur gegeben, was gerade während der Corona-Krise wichtig sei.

Nach dem Iveco Stralis NP sei dann auch der Iveco S-Way NP serienmäßig mautfrei. Für die derzeit einzigen existierenden Dieselalternativen CNG/LNG bedeute die Verlängerung der Mautbefreiung einen wichtigen Kostenvorteil, so der Hersteller. Bei den Methan- (Erd-/Biogas)-Fahrzeugen würden die Mehrkosten der Anschaffung sich je nach Laufleistung sehr schnell amortisieren und die TCO's zügig ins Plus drehen. In erster Linie würden davon naturgemäß LNG-Fahrzeuge im Fernverkehr profitieren. Der Iveco S-Way sei mit einer Reichweite von 1600 km ganz vorne dabei.

Mittlerweile gebe es auch in Deutschland ein Tankstellennetz, das bereits jetzt die Grundbedürfnisse gut abdecke und stark wachse, stellt das Unternehmen heraus. Die positive Mautentscheidung wird nach Einschätzung von Iveco diesen Prozess nochmal beschleunigen und die Tankstellensituation völlig entspannen.

Iveco hat laut eigenen Angaben die Gas-Technologie als Pionier nicht nur auf die Straße gebracht und den Aufbau der Infrastruktur aktiv angestoßen und begleitet. Mit europaweit mehr als 7000 verkauften LNG-Fahrzeugen habe das Unternehmen auch eine herausragende Expertise auf diesem Gebiet. Die Technik sei dabei schrittweise verfeinert und perfektioniert worden. Das bedeutet nicht nur niedrige Verbräuche und geringe Emissionen, sondern auch hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Der neue Iveco S-Way sei oft des Spediteurs und des Truckers erste Wahl. Vorteile seien der Geräuschvorteil eines Gasmotors aufgrund des Verbrennungsprozesses und seine problemlose Einstoff-Betankung (nur LNG).

Ein deutliches Signal für die LNG-Technologie komme auch aus Österreich: LNG-Lkw sind vom sektoralen Fahrverbot in Tirol ausgenommen. Zudem ändert sich die Besteuerung von LNG, das jetzt wie CNG als Gas eingestuft wird und nicht mehr als Flüssigkeit. Damit unterliegt LNG seit dem 1. Januar 2020 nicht mehr der Mineralölsteuer.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel