Multihog

Debüt des neuen CL-Modells

multihog IFAT München
Der neue CL-Geräteträger mit einer Unkrautbürste. Foto: Multihog

Dundalk/Irland (ABZ). – Multihog stellt seinen neuen CL-Geräteträger auf der IFAT-Ausstellung in München vor. Als „kleiner Bruder“ des enorm erfolgreichen CX-Modells stellt das CL-Modell eine kostengünstigere Option für kleinere Gemeinden, Dörfer und Auftragnehmer dar, die auf spezifische Aufgaben und Anwendungen ausgerichtet sind. Wie beim CX können Anbaugeräte an Front und Heck des CL angebracht werden und er verfügt über eine Load-Sensing-Pumpe, die viel Raum im Chassis für den Service- und Wartungszugriff lässt.

Die CL-Anbaugeräte werden über einen Vollproportional-Minijoystick gesteuert, der eine glatte und präzise hydraulische Kontrolle während des Betriebs gestattet. Speziell entwickelt für Unkrautbekämpfung, Stadtreinigung und Abfallsammlung kann der CL auch verwendet werden für das Mähen auf Straßen und für den Winterdienst.Besucher des Multihog-IFAT-Stands (Freigelände 711/13) können außerdem den CityVac sehen, den Neuzugang zur Multihog-Anbaugeräteserie. Als urbaner Müllsammler wurde der CityVac im eigenen Hause vom innovativen F&E-Firmenteam entwickelt und stellt eine beliebte Option für Gemeinden weltweit für die Stadtreinigung dar. Mit seinem Sammelbehälter mit einer Kapazität von 1,1?m3 am Heck bietet der große Ventilator des CityVac eine große Saugkraft mit einem Luftstrom von 8500?m3/h.

Vom Umweltstandpunkt aus gesehen wird der Abfallsammler mit geringen Motorgeschwindigkeiten von 1200?U/Min. betrieben (dank der Multihog-Hydraulikpumpe), was den Treibstoffverbrauch und die Lärmbelästigung reduziert. Der leicht zugängliche Abluftfilter garantiert auch, dass nur saubere Luft aus dem CityVac ausgestoßen wird. Dank der hohen Schüttvorrichtung kann der Bediener direkt in einen Kipper oder Anhänger abladen, und das Anbaugerät wird vollständig mittels eines Joysticks im Multihog-Fahrerhaus gesteuert, weshalb der Bediener unabhängig von den Wetterbedingungen jederzeit sicher, warm und trocken bleibt. Die Multihog-Expansion über den Globus in den vergangenen zwölf Monaten wurde durch den Kauf einer neuen Produktionsstätte in Dundalk, Irland, im letzten Jahr beschleunigt. Das neue Werk ist drei Mal größer als die früheren Einrichtungen und bietet viel Platz für ein kontinuierliches Wachstum und verfügt über einen Vorführbereich für Kunden, der sich neben dem Herstellungswerk befindet. Außerdem bietet das neue Werk auch größere Einrichtungen für F&E, was immer im Fokus des Unternehmens stand, sowie eine optimierte Herstellung, Qualitätskontrolle und Ersatzteillieferung.

Der neue CL-Geräteträger mit einer Unkrautbürste. Foto: Multihog

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Regionalplaner (m/w/d), Raumplaner (m/w/d),..., Jever  ansehen
Technischen Sachbearbeitung (m/w/d), Stade  ansehen
Teamleitung (m/w/d) untere Bauaufsicht, Elmshorn  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen