Neubau am Standort Süd in Nordhorn

Gebranntes Mauerwerk für Feuerwehrgebäude verwendet

Uelsen-Lemke/Nordhorn (ABZ). – Weil die bestehenden Standorte der Ortsfeuerwehr Nordhorn zuletzt nicht ausreichten, um alle Bereiche der Stadt Nordhorn im Brandfall innerhalb der geforderten Zeitvorgaben erreichen zu können, lobte die Stadt Nordhorn im Jahr 2017 einen nicht offenen Realisierungswettbewerb zur Errichtung einer dritten Feuerwache für den Standort Süd aus.
Deppe Backstein Klinkerbau Baustoffe
Läufer und Köpfe treten im Wechsel aus der Fassade hervor und erzeugen ein Reliefmauerwerk, das die Blicke auf sich lenkt. Foto: Stefan Müller

Das Büro Echtermeyer.Fietz Architekten BDA aus Dortmund ging aus 15 Wettbewerbsteilnehmern, davon acht Teilnehmer gesetzt, als Sieger aus dem Verfahren hervor. Entstanden ist ein kompaktes und funktionales Gebäude. Das Reliefmauerwerk im Eingangsbereich der neuen Feuerwache ist eines der Highlights. Die Klinkermanufaktur Deppe Backstein-Keramik (Deppe) aus der Grafschaft Bentheim hat dafür eine Mischsortierung aus dem 1622ekws und dem 1635ekws (beides original Wasserstrichklinker) zusammengestellt.

Kompakt, solide und einfach

Die neue Feuerwache in Nordhorn zeigt sich als Baukörper, dessen Kopfbau orthogonal zur Denekamper Straße ausrichtet und auf diese Weise eine klare Adresse ausbildet. "Die kompakte, solide und einfache Bauweise ist die entwurfliche Grundidee für ein nachhaltiges und funktionales Gebäude", erläutert der Architekt Frank Fietz. Auf einer Bruttogrundfläche von 2150 m² sind ein zweigeschossiger Bauteil für die Verwaltung und eingeschossiger Teil für Umkleiden, Sanitärbereiche, Schwarz-Weiß-Schleuse und dem zusammengefassten Bereich für Lager und Werkstätten sowie eine Halle für zehn Einsatzfahrzeuge entstanden. Der zweigeschossige Bereich bildet den Kopf des Gebäudes und beinhaltet den Bürobereich, der aufgrund seiner Lage einen optimalen Überblick über ein- und ausrückende Fahrzeuge gewährt. Der über dem Bürobereich und Foyer gelegene und nach Nord-Westen orientierte Mannschaftsraum und Ausbildungsbereich mit seinen andienenden Räumen bildet das Obergeschoss mit attraktiven Sichtverbindungen in die Fahrzeughalle und einer Dachterrasse als Rückzugsort für die Einsatzkräfte. Bewährte und regionaltypische Materialien, wie Klinker und Holz, prägen den Innenraum.

Läufer und Köpfe im Wechsel

An der Backsteinfassade sind die Brennspuren aus dem Ofen deutlich sichtbar. Läufer und Köpfe treten im Wechsel aus der Fassade hervor und erzeugen ein Reliefmauerwerk, das die Blicke auf sich lenkt und den Haupteingang betont. Das Farbspektrum der Fassaden changiert von Rot über Orange bis hin zu Anthrazit. Sowohl im Inneren als auch Außen werden im Sinne der Entwurfsidee ausschließlich robuste, langlebige und nachhaltige Materialien ausgewählt, die pflegeleicht sind und über einen langen Zeitraum ansehnlich bleiben. Ausdrücklicher Wunsch des Auftraggebers war es, ein Gebäude zu errichten, das wartungsarm und alterungsfähig ist.

Eine hochwärmegedämmte Fassade und ein wärmebrückenfreier Wandaufbau reduzieren die Transmissionswärmeverluste, gleichzeitig wird der Energieeintrag durch moderate Verglasungsanteile und bewusste Orientierung hinsichtlich der Himmelsrichtungen sowie konstruktive Verschattung minimiert. Die Betonstruktur des Tragwerks dient dabei als natürliche Speichermasse.

Schnelle Temperaturregulation

Alle Aufenthaltsräume werden natürlich belüftet und belichtet, innenliegende Bereiche und Funktionsräume werden mechanisch belüftet. Heizkörper erlauben eine schnelle Temperaturregulierung.

Die Dachflächen sind extensiv begrünt und können somit bei Starkregen Niederschlagswasser zurückhalten und zeitverzögert abfließen lassen. Die Entwässerung des Oberflächenwassers erfolgt in Rigolen, die jeweils längs des Grundstücks angeordnet wurden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Projektleitung (m/w/d) , Heilbronn  ansehen
Gerüstbauer – auch als Quereinsteiger , Ochtendung  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Pinneberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen