Partner für zwei neue U-Bahn-Stationen

Personen- und Materialaufzug für Verkehrsbau

GEDA GmbH Arbeitsbühnen und Aufzüge
An der Karanga-a-Hape unterstützt aktuell ein GEDA BL 2000 bei den Bauarbeiten der U-Bahn-Station. Foto: Geda

Auckland/Neuseeland (ABZ). – Der gigantische City Rail Link (CRL) ist ein innovatives Schienensystem, dass gerade in der Großstadt Auckland in Neuseeland gebaut wird. Hierbei handelt es sich um das bisher größte Verkehrsinfrastrukturprojekt in Neuseeland. Dank dem Ausbau des Schienensystems, wird das komplette Netz in Auckland besser verbunden.

Mehr Züge können eingesetzt, ein maximales Aufkommen bewerkstelligt und die Schienenkapazität mindestens verdoppelt werden. Die 3,45 km langen Zwillingstunnel, die bis zu 42 m unter dem Stadtzentrum von Auckland gebaut wurden, werden die Innenstadt an der Waitemata¯ Station mit dem Maungawhau auf der Western Line verbinden. Zwei neue U-Bahn-Stationen eröffnen den zentralen Stadtzugang. Die Kosten des Projekts werden mittlerweile nun auf 5,493 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Zentralen Stadtzugang ermöglichen

Um einen zentralen Stadtzugang zu ermöglichen, werden zwei neue U-Bahn-Stationen gebaut: Te Waihorotiu (Aotea) an der Victoria und Wellesley Street in der Innenstadt sowie die Karanga-a-Hape mit Eingängen an der Mercury Lane und am Beresford Square. Die ausgewählten Namen sind geschichtsträchtig und stehen für wichtige Elemente der iwi-Tradition. Außerdem spiegeln sie geografische Merkmale in der Umgebung der Stationen wider.

An der Karanga-a-Hape unterstützt aktuell ein GEDA BL 2000 bei den Bauarbeiten der U-Bahn-Station. Der Personen- und Materialaufzug ist in einem Schacht installiert und erleichtert dort den vertikalen Transport von Personen und den unterschiedlichsten Materialien, die für den Bau benötigt werden.

In Auckland überzeugt die Aufzuglösung laut Geda mit einzigartigen Vorteilen. Wo immer schwere Lasten in die Höhen befördert werden müssen, sorgt der installierte GEDA BL 2000 für die notwendige Effizienz am Bau. Der Personen- und Materialaufzug ist mit einer Tragfähigkeit von 2000 kg oder 23 Personen und einer Hubgeschwindigkeit von bis zu 55 m/min das Kraftpaket von Geda. Für den Bau der U-Bahn-Station wurde die Single-Variante installiert. Alternativ ist auch eine Twin-Variante erhältlich, um mit zwei separaten Kabinen transportieren zu können. Für noch mehr Komfort und Bedienerfreundlichkeit ist dieser Aufzug mit umfangreichen Steuerungsvarianten der neuesten Generation ausgestattet.

Die Bühnengröße von 1,45 x 3,2 x 2,1 m erlaubt auch den Transport von sperrigen Gütern bis zu einer Förderhöhe von 250 m. Auf der Baustelle der künftigen U-Bahn-Station in Neuseeland ist der GEDA BL 2000 auf einem Eisenträger installiert und bewerkstelligt eine Höhe von 32 m. Fünf Haltestellen, die jeweils mit einer hohen und geschlossenen Etagensicherungstüre ausgestattet sind, können so bedient werden.

Last pro Fahrt über Display abrufbar

Der GEDA BL 2000 ist in zwei Varianten, einer Standard- und einer Premium-Ausführung, erhältlich. Die in Auckland verwendete Premium-Version hat eine Reihe zusätzlicher Features. So ist die Historie der am Aufzug ausgeführten Aktionen, wie Start- und Stoppzeitpunkt, Fehlermeldungen oder die Last pro Fahrt über das Display abrufbar. Je nach Baustellengegebenheit oder individuellem Kundenwunsch kann der GEDA BL 2000 Premium per Knopfdruck flexibel von 2000 kg/63 A auf 1500 kg oder 1000 kg mit 32 A umprogrammiert werden, womit der Aufzug eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten abdeckt.

Der integrierte Windsensor – mit Anzeige im Display – ist erwähnenswert und ein wichtiges Feature, jedoch in dem Schacht in Auckland wohl nicht von großer Bedeutung. Er sorgt dafür, dass der Aufzug bei zu starkem Windaufkommen automatisch in die Bodenstation fahren würde. Wird der Aufzug nach Ablauf einer individuell bestimmbaren Zeit nicht bewegt, fährt das Gerät ebenfalls automatisch in die Bodenstation zurück. Die Premium-Edition kann außerdem als reiner Materialaufzug genutzt werden, so dass die verschiedenen Etagen auch ohne Bedienpersonal im Fahrkorb anfahrbar sind. Die Möglichkeit zur Fernwartung und des Fernzugriffs auf den Aufzug rundet das Premium-Paket ab. Es besteht die Möglichkeit, aus Bayern online auf das Gerät zuzugreifen und so den Kunden zu unterstützen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Maschinen-/Anlagenbediener (m/w/d) - Bereich..., Reichertshofen   ansehen
Minijobber als Tankwagenfahrer (m/w/d), Frickenhausen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen