Anzeige

Schinkelsche Bauakademie

Wettbewerb startet

Berlin (dpa). – Zur Wiedererrichtung der Schinkelschen Bauakademie in Berlin soll Mitte Oktober ein Programmwettbewerb starten. Baustaatssekretär Florian Pronold (SPD) kündigte an, das Haus solle unter dem Motto "So viel Schinkel wie möglich" ein Zentrum für Architektur und die Zukunft der Stadtgesellschaft werden. "Es soll einen internationalen Charakter bekommen und über Berlin und Deutschland hinaus ausstrahlen." Die Bauakademie des preußischen Hofbaumeisters Karl Friedrich Schinkel (1781–1841) gilt als Ikone der Architekturgeschichte. Sie war im Krieg nach einem Bombenangriff ausgebrannt. Der Bundestag hat 62 Mio. Euro für den Wiederaufbau zur Verfügung gestellt. Bei dem interdisziplinären Programmwettbewerb sollen Architekten, Ingenieure, Stadtplaner, Ausstellungsmacher und Eventmanager Ideen entwickeln, wie und von wem das Haus genutzt werden kann.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel