Wegen Teilemangel

VW Nutzfahrzeuge drosselt Produktion

Hannover (dpa). - Wegen fehlender Motorteile aus Slowenien muss VW nun auch die Produktion bei VW Nutzfahrzeuge in Hannover drosseln.

„Wir müssen uns nach heutigem Stand darauf einstellen, dass wir hier in Hannover ab Mitte September für einige Wochen keine Verbrenner-Fahrzeuge mehr fertigen können”, sagte ein Sprecher in Hannover. Die Fertigung des klassischen Transporters T6.1, auf den bisher der größte Teil der Produktion entfällt, werde dann komplett ruhen, der T7 Multivan werde nur als Plug-in-Hybrid gebaut. Nicht betroffen sei der Elektro-Bus ID. Buzz.

Grund ist das Hochwasser in Slowenien, von dem ein Zulieferer von Motorteilen betroffen ist. Nach Konzernangaben fehlen daher nun Zahnräder für den Antriebsstrang für Verbrennungsmotoren. In Portugal hatte VW deswegen bereits am Donnerstag angekündigt, die dortige Montage in Palmela bei Lissabon ab 11. September für zwei Monate komplett zu stoppen. Gebaut wird dort das kleine SUV T-Roc. Der Konzern hatte bereits angekündigt, dass es an weiteren Standorten zu Ausfällen kommen wird.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Leiter (m/w/d) Miete , München  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Düsseldorf   ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen