Neuer Minibagger

Ohne Schwierigkeiten lange Arbeitsphasen meistern

Eurocomach Minibagger Bagger und Lader
Das Heckgewicht, der Umlenker und der Schwenkbock sind aus einem Guss. Foto: Eurocomach

BAGNO DI ROMAGNA/ITALIEN (ABZ). - Der neue Minibagger Eurocomach ES 18 ZT ist nach Herstellerangaben für kleine Bauunternehmen und Galabauer geeignet, die geringfügige Operationen professionell ausführen wollen. Mit Schutzdach oder mit Kabine bietet er in seiner vorgeschlagenen Form einen Qualitätsstandard von Design, aber auch von Flexibilität und Dynamik und erfüllt alle Komfort- und Ergonomie- Ansprüche des anspruchsvollen Benutzers. Des Weiteren ist er eine Nullheckmaschine bei der das Heck bei ausgefahrenem Fahrwerk komplett in den Ketten bleibt, was diese in ihrer Kabinenversion nahezu einzigartig macht. Der Nullheck Minibagger wiegt in seiner Schutzdachversion 1730 kg. In seiner Kabinenversion kommt er auf 810 kg. Ausgestattet mit einem von 99 auf 130 cm verbreiterbaren Unterwagen mit Gummiketten (optional Stahlketten) handelt es sich bei dem voll ausgefahrenen Unterwagen um einen Nullheck Minibagger, nach Herstellerangaben der einzige in seiner Klasse der auch mit Kabine erhältlich ist.

Ein wichtiger Charakterzug des Minibaggers ist seine hohe Wartungszugänglichkeit trotz kompakter Bauweise. Eine nach hinten klappbare Motorhaube, sowie abschraubbare Seitenverkleidungen aus robusten Blech, erlauben ein guten Zugang für Service- und Wartungsarbeiten. Durch eine Klappe unter dem Sitz kommt man an die Elektrik, an den Steuerblock durch Herausnehmen des Fußbodens. Dieses moderne und ökonomische Design, ein hoher Sitz mit Beinfreiheit bieten eine 360° Rundumsicht und erlauben es dem Benutzer, auch mit langen Beinen ohne Schwierigkeiten lange Arbeitsphasen zu meistern. Zu unterstreichen ist die Stabilität und Kompaktheit des Minibaggers ES 18ZT. Unter dem ,,Motto Null Heck Null Problemo'' hat sich der Hersteller auf Nullheckminibaggerbereich in den letzten 20 Jahren ein Namen gemacht. Hierbei umfasst der Begriff Nullheck, das das Heck immer im Radius des (ausgefahrenen) Unterwagens bleibt. Eine Eigenschaft die insbesondere bei Arbeiten im Straßenverkehr oder bei Arbeiten auf engsten Raum von Nöten ist. In Deutschland wurde hierzu der Begriff Kurzheck geprägt. Allerdings wollte Eurocomach mit dem Nullheckbegriff die Tatsache hervorheben das das Heck überhaupt nicht übersteht. Im englischen wurde hierzu der Begriff Zero Tail geprägt. Der eigentliche Vorteil ist das der Benutzer beim Arbeiten den Kopf frei hat und sich nicht auf das Heck konzentrieren muss, außerdem wird ein unnützes Zerkratzen des Hecks vermieden und eventuelle Gefahren im Straßenverkehr bei Fahrbahnerneurungen durch überstehen des Hecks in die Gegenspur werden vermieden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen