Im Hebezeugbetrieb

Zweiwegebagger mit neuem Sicherheitssystem entwickelt

Berlin (ABZ). – Die BSB GmbH & Co. KG hat für die DB Bahnbau GmbH den ersten DB-Netz zugelassenen Zweiwegebagger mit Armverlängerung nach DIN EN 15746 entwickelt. Bereits seit 2009 ist die DIN EN 15746 in Kraft, welche fordert, dass für alle Zweiwegefahrzeuge, welche im Hebezeugbetrieb arbeiten, eine Lastmomentbegrenzung erforderlich ist. Dies gilt also auch für Zweiwegebagger. Diese Vorschrift erfordert eine Änderung des Sicherheits-Layouts für Zweiwegebagger, die im Hebebetrieb arbeiten. Die in Deutschland betrieben Zweiwegebagger sind bisher lediglich mit einem Überlastwarneinrichtung ausgestattet. Die Firma BSB aus Berlin, spezialisiert auf die Entwicklung für Zweiwegebagger-Anbaugeräte und Zweiwegefahrzeuge, hat sich dieser Forderung angenommen und mit der aus Großbritannien bekannten Firma Prolec ein Sicherheitssystem entwickelt und nach EU-Maschinenrichtlinie bei der DB Netz AG zur Abnahme vorgestellt. Hierbei wird das Zweiwegefahrzeug nicht verändert, sondern das Sicherheitssystem, gleich einem Anbaugerät, lediglich aufgesetzt. So verliert der Bagger nicht seine Zulassung nach CE-Herstellererklärung, sondern erfährt eine Erweiterung derer.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen