Die Zukunft Münchens

Für neue Urbanität sorgen

Krane und Seilmaschinen
Im Südosten Münchens sind vier Wölffe im Einsatz beim Bau des neuen Neuperlacher Zentrums. Integriert in das Projekt Kulturquadrat entsteht dort der Wohnkomplex Loge No 1. Die Bau in Form GmbH setzt die Obendreher ein, um moderne Eigentumswohnungen im Umfeld von Geschäften, Cafes, zahlreichen Grünflächen und einem Kulturzentrum zu errichten. Woffkran ist einer der Schwerpunkt Partner des VDBUM-Seminars 2019.

München (ABZ). – Noch nie haben so viele Menschen in München gewohnt wie aktuell. Und die bayerische Landeshauptstadt wächst weiter: Bis 2030 sollen es 1,8 Mio. Einwohner sein. Um dies zu ermöglichen, prägen derzeit zahlreiche Wolffkrane unterschiedlicher Typen das Münchner Stadtgebiet beim Bau trendiger Wohnanlagen als Teil zukunftsweisender urbaner Bauprojekte. Im Südosten Münchens sind vier Wölffe im Einsatz beim Bau des neuen Neuperlacher Zentrums. Integriert in das Projekt Kulturquadrat entsteht dort der Wohnkomplex Loge No 1. Die Bau in Form GmbH setzt die Obendreher ein, um moderne Eigentumswohnungen im Umfeld von Geschäften, Cafés, zahlreichen Grünflächen und einem Kulturzentrum zu errichten. Aufgrund der kompakten Bauart und max. Tragfähigkeiten von 8,5 und 12 t sowie Ausladungen von 50 m, sind die freistehenden clear Krane der Typen Wolff 6031.8 und Wolff 6031.12 prädestiniert für das Heben von Schalungen und Betonelementen im urbanen Umfeld. Mit Hubgeschwindigkeiten von 115 m/min bis 170 m/min garantieren sie einen zügigen Fortschritt der Neubauten mit den namensgebenden logenartigen Balkonen.

Um ausreichend Stabilität für die freistehenden clear Krane zu garantieren, wurden diese auf Kreuzrahmen mit Ballastgewichten von bis zu 70 t montiert. Als Basis wurde der modulare Wolff Kreuzrahmen KR 10-46 mit einem Außenmaß von 5,1 m eingesetzt, und sein größerer Bruder, der KR 10-46/60, welcher dank horizontalen Verlängerungen auf ein Außenmaß von 6,5 m kommt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Minijobber als Tankwagenfahrer (m/w/d), Frickenhausen  ansehen
Bauhelfer im Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)..., Gladbeck  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Krane und Seilmaschinen
Ein spitzenloser Wolff 6023 clear sowie ein Wolff 7532 cross bauen im Auftrag von Hochtief auf dem ehemaligen Gelände des Lebensmittelherstellers Pfanni das Werk 4. Fotos: Wolffkran

Direkt neben dem denkmalgeschützten Eiswerk der Paulaner Brauerei mit der Eismaschine von Carl von Linde, die von 1881 bis in die 60er-Jahre Eis für die Kühlung der Lagerkeller produzierte, sind derzeit drei zitronengelbe Wölffe am Werk. Die Hans Holzner Baugesellschaft mbH aus Rosenheim verwendet sie zum Bau von 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen im isarnahen Münchner Stadtteil Au. Auf dem beengten Bauareal am Rande eines Wohnviertels ist ein Wolff 7532 mit 12-t-Winde und 4 t Spitzentragfähigkeit bei 70 m Auslegerlänge im Einsatz, sowie zwei spitzenlose Obendreher der Typen Wolff 6015.8 clear und Wolff 6031.8, mit jeweils 47,5 m und 62,5 m Auslegerlänge. Dank der Aufstellung in Dreiecksform kann das Wolffsrudel jeden Winkel der Baustelle mit Baustoffen bedienen.

Stück für Stück entsteht derzeit auf einer der spannendsten Baustellen Münchens das Werksviertel Mitte – auch bekannt als Kreativquartier im Osten der Stadt. Moderne Architektur trifft dabei auf ehemalige Industriegebäude. Ein spitzenloser Wolff 6023 clear sowie ein Wolff 7532 cross bauen im Auftrag von Hochtief auf dem ehemaligen Gelände des Lebensmittelherstellers Pfanni das Werk4. Das Wolff-Duo integriert das alte Kartoffelsilo der Pfanni-Werke nicht nur in den Neubau, sondern lässt es auf eine Höhe von 86 m wachsen bevor es anschließend wieder als Kletterhalle genutzt wird.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen