Generation 8

Raupenbagger erobern Korsika

Korsika/Frankreich (ABZ). – Die Liebherr-Raupenbagger der Generation 8 kommen nach und nach auf den französischen Markt. Besonders Korsika stellt den Verantwortlichen zufolge ein wichtiges Absatzgebiet dar.
Liebherr Bagger und Lader
Das Modell R 934 wartet mit höherer Motorleistung, größerer Schaufelkapazitäten und niedrigerem Kraftstoffverbrauch auf als die Vorgängermaschine. Foto: Liebherr

Der Raupenbagger mit der Bezeichnung R 934 für den Kunden Graziani TP war der erste Bagger der Generation 8, der nach Korsika ausgeliefert wurde.

Frederick Graziani, Geschäftsführer des Unternehmens, ist zufrieden mit der Stabilität während der Arbeit und der Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch von 18 l/h. Darüber hinaus schätzt er vor allem die Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit des Baggers. Auf diese Weise kann das Unternehmen auch größere Aufträge, etwa anspruchsvolle Erdbewegungsarbeiten oder umfangreiche Zerkleinerungsarbeiten von Gestein, annehmen. Kaufkriterien waren für Graziani auch die Herkunft des in Europa produzierten Baggers und der Ruf der Marke Liebherr. Dieser steht, laut des Geschäftsführers, für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und effizienten Kundendienst.

Vielseitigkeit wird geschätzt

Auch in Balagne, am anderen Ende der Insel, findet sich ein zufriedener Kunde, der auf den Abbau von Gestein spezialisiert ist. Am Raupenbagger vom Typ R 945 schätzt Valérie Mercuri, Geschäftsführer des Unternehmens Sablière de Calenzana aus dem gleichnamigen Ort, vor allem die Vielseitigkeit der Maschine. Einerseits lassen sich Muldenkipper besonders schnell beladen, andererseits ermöglicht der flexible Austausch der Schaufel durch einen hydraulischer Felsbrecher zudem Bohrarbeiten zum leichteren Anbringen von Sprengstoffen. Der R 945 ersetzt beim Kunden einen älteren Liebherr-Bagger.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Liebherr Bagger und Lader
Der Raupenbagger des Typs R 934 im neuen Design der Generation 8. Foto: Liebherr

Deutlich effektiver als der Vorgänger

Das neue Modell ist noch besser manövrierbar, leichter als sein Vorgänger und gleichzeitig deutlich effektiver und effizienter, teilt der Hersteller mit. Wie alle Bagger der Generation 8, ist auch der R 945 mit dem "Positive Control"-Hydrauliksystem von Liebherr ausgestattet. Dieses bildet Liebherr zufolge die Basis für flüssige kombinierte Bewegungen und eine insgesamt gesteigerte Leistung.

Die hohe Tragfähigkeit und Reißkraft runden das Leistungsspektrum des Baggers ab. Hervorzuheben sei auch das komfortablere und sicherere Arbeiten für den Maschinenführer – möglich machen das unter anderem die Geräuschreduktion in der Kabine und die leistungsstarke LED-Beleuchtung, die volle Rundumsicht sicherstellt. Auch der Liebherr-Kundendienst sei ein großes Plus für Kunden und Maschinenführer. Die Liebherr-Niederlassung Marseille mit Sitz im Vorort Rognac nimmt sich der Anliegen aller Kunden an und gewährleistet nach eigenen Angaben einen schnellen und maßgeschneiderten Service.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen