Kompaktes und wendiges DX100W-7-Modell

Neuheit eignet sich für herausfordernde Arbeiten im urbanen Raum

Prag/Tschechische Republik (ABZ). – Doosan hat vor Kurzem den 10,7-Tonnen-Mobilbagger der Bezeichnung DX100W-7 in einem neuen und frischen Design vorgestellt.
Doosan Mobilbagger Bagger und Lader
Kürzlich hat Doosan den 10,7-Tonnen-Mobilbagger der Bezeichnung DX100W-7 in einem neuen und frischen Design lanciert. Der Zehn-Tonner empfiehlt sich laut Angaben des Herstellers vor allem für den urbanen Bereich und für die Straßeninstandhaltung. Der DX100W-7 kann neben der serienmäßigen Standardlenkung auch als Sonderausrüstung mit Allradlenkung und einem Hundegang-Modus ausgestattet werden. Neben der Agilität in beengten Bereichen bietet das neue Modell nach Herstellerangaben die höchsten Sicherheitsstufen und Spezifikationen auf dem Markt. Das integrierte 1,35-Tonnen-Gegengewicht sorgt für die größtmögliche Stabilität für Hebearbeiten in Kombination mit dem Verstellausleger und langem Löffelstiel. Foto: Doosan

Der Zehn-Tonner eignet sich laut Aussage des Unternehmens als eine hochleistungsfähige Lösung für Kunden, die einen Mobilbagger wünschen, der primär für Anwendungen im urbanen Bereich und für die Straßeninstandhaltung konstruiert wurde.

Für diese Arbeiten bietet der DX100W-7 einen optimalen Kompromiss zwischen Kompaktheit und Wendigkeit, abgerundet durch ausgezeichnete Leistungsfähigkeit und Komfort der Extraklasse, teilt Doosan mit. Der DX100W-7 kann neben der serienmäßigen Standardlenkung auch als Sonderausrüstung mit Allradlenkung und einem Hundegang-Modus ausgestattet werden.

Neben der Agilität in beengten Bereichen, bietet das neue Modell nach Herstellerangaben die höchsten Sicherheitsstufen und Spezifikationen auf dem Markt.

Das integrierte 1,35-Tonnen-Gegengewicht sorgt für die größtmögliche Stabilität für Hebearbeiten in Kombination mit dem Verstellausleger und langem Löffelstiel. Zusammen ermöglichen sie einen größeren Arbeitsbereich als andere Maschinen dieser Klasse, mit ähnlich langem Ausleger oder Löffelstiel heißt es seitens der Doosan-Verantwortlichen. Auch das Gegengewicht hat ein neues Design und erleichtert Wartungsarbeiten dadurch, dass der Nutzer die jeweiligen Komponenten schnell und einfach erreichen kann.

Der Zugang ist sowohl von der Rückseite der Maschine als auch vom Boden aus möglich. Mithilfe des Verstellauslegers kann der Maschinenführer die Maschine zum Beladen so nah wie möglich an einen Lkw manövrieren. Zudem bietet der DX100W-7 maximierte Hub- und Ausbrechkräfte, und erfüllt mit einer Transporthöhe von weniger als 4 m auch eine in vielen Ländern existierende Vorgabe für Mobilbagger.

Weitere Sicherheitsfunktionen finden sich in der Rops-Kabine des DX100W-7. Hier kann der Bediener im serienmäßig verbauten Premiumsitz auf dem Acht-Zoll-Touchscreen durch alle Maschineneinstellungen blättern und einen Blick auf die Seiten- und Heckkameras werfen. Zudem können Anwender den DX100W-7 auf Wunsch mit einer 360-Grad-Rundumsicht-Kamera ausstatten, die wahlweise mit einer Ultraschallerkennung verbunden werden kann.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Doosan Mobilbagger Bagger und Lader
Der DX100W-7 bietet Kunden einen optimalen Kompromiss zwischen Kompaktheit und Wendigkeit, versichert Doosan. Abgerundet werde das Angebot durch eine ausgezeichnete Leistungsfähigkeit und großen Komfort der Extraklasse. Fotos: Doosan

Darüber hinaus gehören folgende Features zu den neuen Funktionen innerhalb und außerhalb der Kabine: DAB-Audio (Freisprechanlage und Bluetooth); Parallel-Scheibenwischersystem; LED-Arbeitsscheinwerfer als Serienausrüstung sowie Getränkehalter und Steckdose.

Mit einer Leistung von 75 kW (102 PS) bei 2000 U/min, die ein Doosan-D34-G2-Stufe-V-Motor bereitstellt, bietet der DX100W-7 die größte Motorleistung, Hydraulikstrom und Zugkraft seiner Klasse, erläutert der Hersteller. Der hohe Durchfluss vom leichtgängigen und präzisen Hydrauliksystem kann für den Antrieb unterschiedlichster Anbaugeräte verwendet werden.

Zudem ist der DX100W-7 mit zwei unterschiedlichen Pumpen ausgestattet, die unabhängige Hydraulikströme für das Getriebe und den vollständigen Antrieb für Hydraulikwerkzeuge an der Frontseite bereitstellen.

Der D34-Motor sei eine neue Lösung, welche die Stufe-V-Emissionsvorschriften ohne Abgasrückführung (EGR) noch übertreffe, indem die beim Verbrennungsvorgang verfügbare Luftmenge erhöhe. Hierdurch steige die Prozesstemperatur und die Menge der erzeugten Partikel falle deutlich geringer aus. In Verbindung mit einer DOC/DPF+SCR-Nachbehandlungstechnologie sind so minimale Emissionswerte gewährleistet, versichert Doosan. Ein verbessertes Kühlsystem bietet Vorteile wie etwa eine höhere Kraftstoffeffizienz, geringere Geräuschentwicklung und höhere Belastbarkeit.

Für das neue Doosan-Modell hat das Unternehmen einen belastbaren und stabilen Fahrgestellrahmen verwendet. Dazu gehört ebenso ein neuartiges Verankerungssystem, das mit Front- und Heck-Unterwagenanbaugeräte kompatibel ist und so konzipiert wurde, dass das als Sonderausrüstung erhältliche Allradlenksystem integriert werden kann. Das neue Fahrgestell-Design stellt Doosan zufolge sicher, dass Anbaugeräte angebracht und später wieder ausgetauscht werden können, ohne dass der Rahmen geändert werden muss.

Der DX100W-7er wird standardmäßig mit dem werksseitig vorinstallierten DoosanCONNECT-System TMS 3.0 zur drahtlosen Maschinenparkverwaltung ausgeliefert. Dieses Tool ermöglicht die internetbasierte Verwaltung von Maschinenparks.

Gleichzeitig sei es sehr nützlich für die Überwachung von Leistung und Sicherheit der Maschinen und unterstütze die vorbeugende Wartung. Das System ist bei allen neuen Baggern (ab 14 t), Radladern und knickgelenkten Muldenkippern der Marke Doosan Bestandteil der Serienausrüstung.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen