Konfiguration ändern in Minuten

Wechselsystem variiert Ausleger

Vilvoorde/Belgien (ABZ). – Der Baumaschinenhersteller Komatsu Europe hat unlängst sein neues K100-Ausleger-Wechselsystem für den Abbruchbagger PC490HRD-11 "High Reach" präsentiert. Dieses ermöglicht dem Unternehmen zufolge eine Umrüstung der Maschine innerhalb von Minuten, ohne dass der Fahrer die Kabine verlassen muss. So kann in jeder Projektphase das jeweils passende Anbaugerät gewählt werden.
Komatsu Anbaugeräte
Mit insgesamt sechs Arbeitskonfigurationen bietet der PC490HRD-11 laut Hersteller ein vielseitiges Spektrum von Konfigurationen für unterschiedliche Abbruchprojekte. Foto: Komatsu

"Im Gespräch mit Abbruchunternehmen haben wir erfahren, dass die Branche sich deutlich mehr Effizienz wünscht", erklärt Simon Saunders, Produktmanager für Working Gear bei Komatsu Europe. "Wir bei Komatsu haben uns dieser Herausforderung gestellt und uns gefragt, wie wir unser Knowhow einsetzen können, um maximalen Nutzen für unsere Kunden zu erreichen. Wir sind überzeugt, dass unsere Kunden mit der Einführung des patentierten K100-Ausleger-Wechselsystems die Vielseitigkeit jeder Komatsu HRD-Maschine optimal ausschöpfen, die Baustellensicherheit erhöhen und die Projektzeit verkürzen können."

Mit insgesamt sechs Arbeitskonfigurationen, darunter der 32 lange "Extended High Reach"-Ausleger, der leistungsfähige 28 m lange "High Reach"-Ausleger, der "Medium Reach"- und der Grabausleger, bietet der PC490HRD-11 bereits ein vielseitiges Spektrum von Konfigurationen für unterschiedliche Abbruchprojekte.

Einfache Anwendung

Das K100-Ausleger-Wechselsystem ergänzt diese Möglichkeiten jetzt um den Vorteil der einfachen Anwendung. Die Umrüstung der Maschine erfordert keinen manuellen An- und Abbau schwerer Hydraulikschläuche und keine Arbeiten in großer Höhe. Wird das volle Potenzial des PC490HRD-11 mit K100-Ausleger-Wechselsystem ausgeschöpft, ist nicht einmal eine zusätzliche Maschine für Aufräumarbeiten notwendig.

Von der Komatsu Gruppe selbst entwickelte neue Technologien mit einfachen, verständlichen, grafischen Bedienelementen ergänzen die Robustheit der Maschine. Im Vergleich zum bekannten PC490HRD-11 beinhaltet das K100-System jedoch relativ wenige bauliche Veränderungen. Selbstverständlich erfüllt die Maschine die ISO-Sicherheitsrichtlinien.

Die Fahrerkabine einer Maschine mit dem K100-System ähnelt der einer herkömmlichen Maschine mit Wechselausleger. Alle Bedienelemente des K100-Systems sind laut Herstellerangaben in die Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) integriert, die im normalen Betrieb auch als Reichweitenwarneinrichtung dient. Die HMI-Anzeige liefert animierte Bedienhinweise sowie eine Ansicht der Ausrichtungskamera, damit der Fahrer jederzeit über den Maschinenzustand im Bilde ist. Es wird kein zusätzliches Display benötigt, sodass die Sicht aus der Fahrerkabine nicht eingeschränkt wird.

Für verschiedene Abbruch-Anbaugeräte

Das Betriebsgewicht der Maschine mit K100-Ausleger-Wechselsystem liegt je nach Konfiguration zwischen 62 105 kg und maximal 75 830 kg. Die Maschine kann verschiedene Abbruch-Anbaugeräte aufnehmen, von 2500 kg in der "Extended High Reach"-Konfiguration mit langem 32-Meter-Ausleger bis hin zu 5000 kg mit Grab- oder "Medium Reach"-Ausleger.

Damit ergibt sich ein breites Spektrum an Kombinationen aus Reichweite und Leistung. Das K100-System hat Komatsu zufolge eine vergleichbare Leistung wie eine Maschine mit konventionellem Auslegerwechselsystem, sodass Sie alle verfügbaren Arbeitskonfigurationen nutzen können. Die Maschine mit K100-Ausleger-Wechselsystem verfügt selbstverständlich weiterhin über die Standardfunktionen für Sicherheit und Flottenmanagement des PC490HRD-11: Neutralstellungserkennung, Komatsu Care, KomVision und das Telematiksystem Komtrax von Komatsu.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen