Kubota-Nullwendekreismäher Z2-481

Leistung und Komfort miteinander vereint

Osaka/Japan (ABZ). – Der kürzlich vom japanischen Hersteller Kubota vorgestellte Mäher des Typs Z2-481 hebt sich nach Herstellerangaben von seinem Segment ab. Das liege vor allem an enormer Leistung und Effizienz sowie einem Höchstmaß an Komfort, insbesondere durch den vollständig verstellbaren, gepolsterten Fahrersitz, der sich an die Bedürfnisse jedes Bedieners anpassen lässt.
Kubota Maschinen für den GaLaBau
Der Kubota-Nullwendekreismäher Z2-481 hat laut Hersteller alles, was für eine effiziente und komfortable Grundstückspflege dazugehört. Mit dem K-Lift-Pedal kann der Fahrer das Mähdeck anheben und absenken, ohne die Hände von den Bedienelementen zu nehmen. Foto: Kubota

Die Maschine ist mit dem K-Ride-System ausgestattet. Es umfasst als zentrales Element den vollgefederten Komfortsitz mit hoher Rückenlehne, verstellbarer Federung, Armlehnen und zusätzlicher Lendenwirbelstütze sowie darüber hinaus vibrationsdämpfende Bodenplatten und Bedienelemente, die ein hohes Komfortgefühl vermitteln und lange Arbeitstage ermöglichen. Alle Bedienelemente des Z2-481 wurden zusammen gruppiert, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Die konturierte Konsole wurde so gestaltet, dass sich die Bedienelemente im richtigen Winkel für eine bequeme und ergonomische Nutzung befinden. Zu den Elementen gehört unter anderem eine Schnitthöhen-Schnellverstellung: Durch Betätigen des entsprechenden Drehknopfes lässt sich die Schnitthöhe in Schritten von 0,6 mm einstellen, bis die gewünschte Höhe erreicht ist.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Service-Techniker / Mechatroniker (m/w/d) für..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., München  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Kubota Maschinen für den GaLaBau
Im Modell Z2-481 stecken technische Details für die effektiven Grünpflegeeinsätze. Die Maschine wurde für private Anwender entwickelt, die Wert legen auf Wendigkeit und Mähleistung sowie Komfort und Zuverlässigkeit. Foto: Kubota

Der Mäher punktet auch beim Thema Sicherheit, versichert Kubota. Er verfügt über einen Rops-Überrollschutz, der zusammen mit dem Anschnallgurt die Fahrersicherheit bei Arbeiten am Hang gewährleistet. Der Rops-Bügel ist klappbar und ermöglicht damit die Unterbringung des Z2-481 in einem niedrigen Gebäude oder das Arbeiten unter niedrigen Ästen und anderen Hindernissen. Doch dies sind noch nicht alle Sicherheitsmerkmale des Z2-481. Zusätzlich besitzt der Mäher einen hinteren Stoßfänger, der den Arbeitsbereich vor versehentlichen Beschädigungen schützt. Die robust konstruierte Kubota-Maschine ist außerdem mit einem professionellen, hochfesten Mähdeck aus geschweißtem Stahlblech ausgestattet.

Das Modell Z2-481 hat Kubota mit einem V-Twin-Benzinmotor von Kawasaki (22 PS) bestückt. Dieser luftgekühlte Motor liefert laut Hersteller nicht nur spielend die notwendige Antriebsleistung, sondern sein technisches Konzept sorgt auch für eine hohe Kraftstoffeffizienz. Die Konstruktion der V-Twin-Zweizylindermotoren ermöglicht einen ruhigeren und gleichmäßigeren Lauf mit weniger Vibrationen als bei herkömmlichen Einzylindermotoren. Eine hochschwenkbare Serviceklappe erleichtert den Zugang zum Motor und eine regelmäßige Kontrolle.

Die Kubota-Variante Z2-481 biete die Arbeitsleistung einer Profimaschine. Die Form des Mähgehäuses und die langlebigen Messer sichern zudem eine hohe Schnittqualität, heißt es. Das 122 cm breite Seitenauswurfdeck arbeite auch bei längerem, dichtem oder feuchtem Gras besonders effektiv, da sich an der Unterseite des Mähdecks nur wenig Schnittgut ablagert.

Ebenso können Nutzer verschiedene Anbaugeräte am Kubota-Mäher installieren. Zum Beispiel ein Mulchkit, das am Standardmähwerk angebracht werden kann, um das geschnittene Gras zu mulchen und in die Grasnarbe zurückzuführen. Auch eine Anhängerkupplung ist vorhanden.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen