Mit Stufe 3b/Tier 4i Motor

Serienfertigung neuer Kurzheck-Dumper begonnen

Bergmann Dumper Erdbau und Grundbau
Der Meppener Dumper Hersteller Bergmann Maschinenbau hat nach einer mehrmonatigen erfolgreichen Feld-Testphase mit der Serienfertigung des neuen Kurzheck-Dumpers 2060plus begonnen. Foto: Bergmann Maschinenbau

MEPPEN (ABZ). - Der Meppener Dumper Hersteller Bergmann Maschinenbau, der mit seinen innovativen Dumper- und Fahrzeugkonzepten nach eigener Aussage immer wieder neue Maßstäbe setzt, hat nach einer mehrmonatigen erfolgreichen Feld-Testphase mit der Serienfertigung des neuen Kurzheck-Dumpers 2060plus begonnen.Der neue Kurzheck-Dumper 2060plus besticht beim ersten Anblick durch sein modernes Design, heißt es von Herstellerseite. Dabei hat der 2060plus weit mehr zu bieten. Der Dumper aus dem Hause Bergmann gilt vor allem in Punkto Sicherheit und Fahrkomfort als beispielhaft. So verfügt er über eine in Blattfedern gelagerte Hinterachse, die vor allem den Rücken des Fahrers vor harten Schlägen schützt. Der nach neuesten ergonomischen Erkenntnissen ausgelegte Fahrerstand ist für eine einfache und logische Bedienung ausgelegt. Ab Werk wird er mit einer verstellbaren Lenksäule, einem Einhebel-Joystick und einem verschließbaren Armaturen-Cockpit ausgerüstet. Eine absolute Neuheit sei der zum Serienumfang gehörende Rops-Bügel. Für Transporte und Überführungsfahrten lasse er sich auf eine Transporthöhe von 2600mm absenken. Das Entwicklungsteam des Herstellers habe den Rops-Bügel so ausgelegt, dass der Kunde zwischen einem Fops-Schutzdach mit Frontscheibe, einem Rops-Bügel oder einer vollwertigen Kabine optional wählen könne, heißt es weiter. Sogar die Nachrüstung bzw. Umrüstung vom Rops-Bügel zur kompletten Komfort-Kabine sei möglich. Ein so hohes Maß an Sicherheit, Komfort und Flexibilität, das durch das absenkbare Schutzdach-System erreicht werde, verlängere maßgeblich die Maschinen Einsatzzeit und erhöhe dadurch wesentlich die Wirtschaftlichkeit dieses Dumpers. Stillstandzeiten durch Schlechtwetter gehörten der Vergangenheit an.Zwar stehen Faktoren wie einfache Bedienung, hoher Fahrkomfort, Verbrauch und Unterhaltskosten im Vordergrund, aber was letztendlich für die Kunden zählt, ist Effizienz und die Rentabilität, die von einem langlebigen Qualitätsprodukt erwartet werden kann, heißt es weiter. Das neue Dumper-Konzept 2060plus macht wieder einmal deutlich, dass bei Bergmann der Mensch, die Sicherheit und die Umwelt im Mittelpunkt stehen und diese Konzepte nicht im Widerspruch zu Maschinenleistung und Effizienz stehen.Die äußerst positive Kundenresonanz der vergangen Monate hat Bergmann die Entscheidung leicht gemacht, diese Fahrwerks- und Schutzdachtechnologie zukünftig auch auf die Modelle Dumper 2040 und 2090 anzuwenden. Wie alle Dumper aus dem umfangreichen Lieferprogramm bietet das Meppener Unternehmen den neuen 2060plus ab sofort auch zur Vermietung an, entweder im Bergmann eigenen Mietpark oder bei den Vertriebs- und Mietpartnern von Bergmann.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauhelfer im Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)..., Gladbeck  ansehen
Minijobber als Tankwagenfahrer (m/w/d), Frickenhausen  ansehen
Servicetechniker / Mechatroniker / Mechaniker..., Magdeburg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen