Neuer Hybridklebstoff

Beläge an Wänden und Boden verkleben

Ulm (ABZ). – PVC-Designbeläge und Kautschukbeläge in Platten werden neben der Verarbeitung am Boden nun auch vermehrt an die Wand geklebt. Dafür hat Uzin mit Uzin KE 68 T eigenen Angaben zufolge einen sehr emissionsarmen, anwenderfreundlichen und qualitativ hochwertigen einkomponentigen Hybridklebstoff entwickelt.

Der kompakt eingestellte Wandklebstoff habe eine sehr gute Konsistenz, Klebkraft und Scherfestigkeit, um an senkrechten Flächen sicher verarbeitet zu werden, so Uzin.

"Unser Ziel bei dieser Produktentwicklung war es, dem Verarbeiter für die Verklebung von Belägen im Wandbereich den optimalen Klebstoff zur Verfügung zu stellen", erklärt Jürgen Walter, Leiter der Geschäftseinheit Uzin. "Dabei wurde die Rezeptur neu entwickelt und speziell auf die Anforderungen an der Wand geachtet." Der neue Klebstoff könne einfach an der Wand aufgetragen werden, ohne zu tropfen. Er habe sofort eine sehr hohe Klebekraft, was verhindere, dass zum Beispiel ein Designbodenbelag verrutsche.

Uzin KE 68 T eigne sich für alle saugfähigen und nicht saugfähigen Untergründe, verformbare oder elastische Untergründe und am Boden auf Warmwasser-Fußbodenheizungen, besonders aber für PVC-Designbeläge, Wandverkleidungen aus PVC oder Hartkunststoff sowie für Kautschukbeläge in Platten.

Aufgrund der sehr guten Klebkraft und Scherfestigkeit kann er selbst in Bereichen mit starker Beanspruchung wie direkter Sonneneinstrahlung oder intensiver Wassereinwirkung im Innenbereich eingesetzt werden. Es ist auch beständig gegen höhere Temperaturen, wie sie beispielsweise in Wintergärten vorkommen können.

"Mit dem neuen Uzin KE 68 T haben wir für sehr viele Anwendungsbereiche die ideale Lösung", so Walter.

Uzin KE 68 T kann mit einer geeigneten Zahnspachtel, Kelle oder Kartuschenpresse leicht aufgetragen werden und bindet schnell ab. Besonders einfach kann er mit einer Wolff-Klebstoffkelle mit der für den jeweiligen Anwendungsfall passenden Zahnung aufgezahnt werden. Alternativ können auch Aufstreichkellen von Pajarito verwendet werden. Vom Schlauchbeutel wird der Klebstoff direkt mit einer Pajarito-Kartuschenpresse oder der Handdruckpistole in Schlangenlinien aufgebracht. Es sollte nur so viel Klebstoff aufgetragen werden, wie innerhalb der offenen Zeit mit guter Benetzung der Belagsrückseite geklebt werden kann, rät der Hersteller. Anschließend werde der Belag eingelegt, vollflächig angerieben und nach rund 20 Minuten Ruhezeit erneut angerieben.

Uzin KE 68 T eignet sich nicht nur, um PVC-Designbeläge, Wandverkleidungen aus PVC oder Hartkunststoff und Kautschukbelägen in Platten zu verkleben. Der erweiterte Anwendungsbereich umfasst beispielsweise auch die Wandverklebung von leichten PVC- und CV-Belägen, Linoleumbelägen mit Juterücken, PUR-Belägen sowie Wandverkleidungen aus Holz, Mehrschichtparkett und leichten Textilbelägen mit allen Rückenausstattungen.

Er ist geeignet für die Stuhlrollenbeanspruchung nach DIN EN 12529, Scheuersaugmaschinen und die starke Beanspruchung im Gewerbe- und Industriebereich. Durch seine sehr guten Hafteigenschaften und die kompakte Konsistenz ist Uzin KE 68 T zwar speziell für Klebearbeiten an der Wand konzipiert. Er kann jedoch auch am Boden verwendet werden – deshalb die Bezeichnung Hybrid. Für die großflächige Verarbeitung am Boden empfiehlt Uzin jedoch den maßbeständigen 1-K-Klebstoff Uzin KE 68.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bergbauingenieur (m/w/d) / Rohstoffingenieur..., Hildesheim   ansehen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im..., Hildesheim, Holzminden,...  ansehen
Landschaftsgärtner/in, ausgebildete Handwerker/in..., Italien  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen