Über 1000 Maschinen verkauft

Italienische Telestapler in Deutschland etabliert

Dieci Teleskopstapler Baumaschinenhandel und -vermietung
Für die Bedürfnisse des GaLaBau\'s und der Landwirtschaft gibt es eine eigene "Agri"-Reihe mit speziellen Optionen, unter anderem EHR-Dreipunktaufhängung und 120-PS-Zapfwelle. Foto: Dieci

GIEßEN (ABZ). - Nach acht Jahren intensiver Markteinführung trägt die Arbeit der Dieci Deutschland GmbH deutlich sichtbare Früchte. Bei zahlreichen Kunden in der Bundesrepublik haben die Dieci-Telestapler dem Unternehmen zufolge durch hervorragende, vollkommen konkurrenzfähige Leistungsparameter und pfiffige Konstrukteursleistung überzeugen können. Was sowohl die großen Vermieter wie z. B. Loxam als auch die Endkunden erfreue, sei die Tatsache, dass Dieci Deutschland auf ein bundesweit flächendeckendes Händler- und Servicenetz zurückgreifen könne. Die Geräte selbst überzeugen laut Hersteller vor allem durch beispiellose Robustheit und Wartungsfreundlichkeit.

Die breite Dieci-Produktpalette von über 60 Modellen befriedigt nicht nur alle Spezialanforderungen der Baubranche, auch im landwirtschaftlichen Bereich setzen sich Telestapler immer mehr durch. Schwere Lasten hoch und weit anreichen ist ihr Job, dabei bleiben sie in allerhöchstem Maß geländegängig und wendig. Viele ausgereifte Anbauteile machen aus dem Telestapler im Handumdrehen ein Spezialgerät, das andere Komplettmaschinen ersetzt. Die Arbeitsplattform als Anbauteil macht z. B. eine Teleskoparbeitsbühne überflüssig.

Die Unterschiede der verschiedenen Modelle liegen in den Extremspezifikationen der Parameter Reichweite, Hubkraft, Motorisierung und deren Kombination. So ist der "Zwerg" mit dem Namen Apollo zwar ein Leichtgewicht mit vergleichsweise geringen Leistungsdaten (max. 2,5 t Hubkraft und 6 m Hubhöhe), dafür aber extrem wendig. Der Hercules 210.10 mit max. 21 t Hubkraft und 10 m Hubhöhe ist der "Riese" im Programm. Die Pegasus-Klasse, 400° – und Endlos-Rotoren mit einer Hubhöhe von max. 30 m und einer max. Hubkraft bis 6 t, stellt hingegen die Telestapler-Königsklasse dar.

Für die Bedürfnisse des GaLaBau's und der Landwirtschaft gibt es eine eigene "Agri"-Reihe mit speziellen Optionen, unter anderem EHR-Dreipunktaufhängung und 120-PS-Zapfwelle. Eine Homologation bis 20 t Anhängelast ist ebenso möglich wie die dazu gehörige Druckluftbremsanlage. Für Betriebe, in denen der Dieci-Telestapler als Zugfahrzeug im Vordergrund steht, gibt es die Modellreihe "Agri Plus" mit einen Wandler statt des sonst üblichen hydrostatischen Antriebs oder mit dem Vario-Antrieb ("VS"-Reihe) eine dritte Antriebsvariante. Spezielle Anbaugeräte wie z. B. Rundballengabel und -greifer, Silageballengreifer und Schaufel mit Niederhalter runden das eigens auf die Landwirtschaft abgestimmte Programm ab.

Neu ist auch die Knicklenker-Serie Agri Pivot mit den Typen T40, T50 und T60, für Kunden mit der Vorliebe für mittig angebrachte Hubarme und Knicklenkung. Dieci ist damit nach eigener Aussage nicht nur der einzige Hersteller, der herkömmlicher und knickgelenkter Teleskoplader baut, sondern auch der einzige Hersteller mit drei Antriebsarten: Hydrostat, Wandler und dem einzigartigen Vario-Antrieb "VS". Auch der Sicherheitsaspekt wird bei Dieci groß geschrieben: Die Fahrerkabinen sind auf die Widerstandsfähigkeit gegen fallende Gegenstände und das Überrollen des ganzen Gerätes konstruiert und geprüft.

Durch regelmäßige Präsentationen auf den marktrelevanten Fachmessen wie, AGRA, Agritechnica, EuroTier, Biogas, CeMat, APEX und der bauma macht Dieci auf sich aufmerksam. Nach Angaben des Herstellers konnten so seit Markteinführung und Gründung der Dieci Deutschland GmbH im Jahr 2007 bereits knapp 1000 Maschinen verkauft werden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur/in, Meister/in, Techniker/in..., Neustadt a.d.W.  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., München  ansehen
Leiter (m/w/d) Miete , München  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen