Über Monitor

Überladung kann sofort festgestellt werden

TRIPTIS (ABZ). - Fliegl Fahrzeugbau präsentiert auf der bauma (Stand FGL F8.N824/5) unterschiedliche Modelle seiner Tandemanhängerserie, einen Satteltieflader, einen Sattelkipper und einen Plattformanhänger.

Mit dem Dreiachs-Hinterkipp-Sattelauflieger mit Stahlmulde DHKS 350 28 m³ light stellt Fliegl Fahrzeugbau drei Ausstattungsneuheiten aus, die vom Schwesterunternehmen Fliegl Agrartechnik entwickelt wurden, sich in der Landwirtschaft bewährt haben und nun auf die Straße kommen:

Direkt auf den Achsen sind Messstreifen angebracht, die die exakte Last ermitteln, welche auf die jeweilige Achse wirkt. Ein Monitor zeigt die Zuladung an, eine eventuelle Überladung kann sofort festgestellt werden.

Im Gegensatz zu üblichen Lenkungen, deren Übertragungselemente Gestänge oder Hydrauliken sind, wird hier im Sattelplateau der Lenkung auf dem Hals ein elektronisches Signal erzeugt. Ein Geber ermittelt den für die zwangsgelenkte Achse des Aufliegers optimalen Lenkwinkel und leitet diese Information an einen Kleinrechner weiter, der die Signale über elektrohydraulische Ventile an eine elektrische angesteuerte Hydraulikpumpe überträgt. An der Achse wird der Drehwinkel ebenfalls kontrolliert und die Ölzufuhr in den Lenkzylinder gesteuert.

Diese Zwangslenkung arbeitet unkompliziert und zuverlässig und trägt dazu bei, das Fahrzeuggewicht zu reduzieren, denn im Gegensatz zu herkömmlichen Übertragungssystemen handelt es sich um eine sehr leichte Konstruktion.

Der auf der bauma präsentierte Kippsattelauflieger besitzt ein hydraulisch betätigtes Zweiflügeldach, dessen Bedienung einfach und zugleich Unfall verhütend ist, da der Fahrer nicht mehr auf das Fahrzeug steigen muss, wie etwa, um eine Plane ein- oder auszurollen. Stattdessen öffnet und schließt er das Dach per Knopfdruck.

Die Fliegl-Kipperfamilie besticht nach Darstellung des Herstellers durch Vielfalt, innovative Details und individuelle Fertigung für besondere Einsatzbereiche. Das gewichtigste Argument ist aber die Verbesserung der Sicherheit bei Transport und Entladung: Fliegl steht nach Aussage des Unternehmens für beste Balance während der Fahrt und höchste Standsicherheit beim Kippen durch 2140 mm Spurweite und 1400 mm Federmitte (außer bei Light-Kippern).

Der Stone Master garantiert höchste Qualität und Langlebigkeit. Er ist Fliegls Antwort auf die härtesten Anforderungen des Bautransports. Seine Stahlmulde ist in selbst tragender Bauweise aus hochverschleißfestem Stahl hergestellt. Der Wannenboden ist 6 mm stark (5 mm in der Light-Ausführung), die Seitenwände 4 mm. Alle Nähte der Mulde werden mit hoher Präzision vollautomatisch geschweißt. Die Bodenbleche überlappen 50 mm an den Stößen, so dass ein Aufplatzen selbst bei extremster Belastung ausgeschlossen ist.

Das Leergewicht des Stone Master beginnt bei 6500 kg, das des Stone Master Light bei 5800 kg. Noch leichter sind die Alu-Ausführungen mit einem Leergewicht ab 4700 kg. Das geringe Eigengewicht zeichnet ihn ebenso aus wie seine enorme Tragkraft. Als Zusatzausstattung sind automatische Kippabsenkung, Liftachse, Rollplane, Fertigerbremse, verschiedene Kippzylinder, hydraulische Heckwand und vieles mehr verfügbar. Fliegl fertigt Stahlmulden in unterschiedlichen Größen – von 24 bis 60 m³. Durch sein breites Typenspektrum findet der Fahrzeugbauer für jedes Transportproblem die wirtschaftlichste Lösung. Kostenersparnis versprechen clevere Details, die mehr Zuladung erlauben sowie die gewichtoptimierte Rahmenkonstruktion. Wirtschaftlichkeit bedeutet aber auch Langlebigkeit, die Fliegl durch extrem schlagfeste Mulden und durch U-Spanten verstärkte Böden erreicht. Die Seitenwände sind in verschiedenen Wanddicken und mit verstärktem Oberholmprofil lieferbar.

Fliegl-Alu-Muldenkipper versprechen als Leichtgewichte noch mehr Zuladung. Der Fahrzeugbauer bietet sie in Größen von 25 bis 60 m³ an sowie als 84-m³-Großraum-Alu-Muldenkipper. Zum Vorteil des Kunden setzt Fliegl auf ein gewichtoptimiertes Stahlchassis, das unwesentlich schwerer ist als ein Alu-Chassis – bei deutlich geringeren Einstandskosten. Die Mulden bestehen aus abriebfestem Aluminium mit 110 Brinell Härte.

Neben preisgünstigen Kippern aus der Großserienfertigung realisiert die Fliegl Fahrzeugbau GmbH individuelle Anfertigungen für den kundenspezifischen Bedarf.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., München  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Düsseldorf   ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen