Verkehrsprojekt Deutsche Einheit

Schwerin (dpa). – 30 Jahre nach der Wiedervereinigung fordern die Schweriner Regierungsparteien SPD und CDU die Fertigstellung des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 1. In einem von der CDU initiierten Antrag verlangten die Koalitionsfraktionen die vollständige Umsetzung des 1991 beschlossenen Bahnprojektes, mit der die Schienenverbindung zwischen Lübeck und Stralsund erheblich verbessert werden sollte. "Dass der Bund das Projekt auch 30 Jahre nach der Wiedervereinigung noch nicht abgeschlossen hat und derzeit auch nicht abschließen will, erachtet der Landtag Mecklenburg-Vorpommern als inakzeptabel", heißt es in dem Antrag. Die Landesregierung wird aufgefordert, beim Bund "mit Nachdruck auf die Fertigstellung der noch offenen Teilprojekte des VdE 1 zu drängen".

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Seilbaggerfahrer (m/w/d), Jettingen-Scheppach  ansehen
Aufsichtsperson I zur Ausbildung als Technische/r..., Niedersachsen Mitte  ansehen
Leitung (m/w/d) der Abteilung Tiefbau, Pullach im Isartal  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen