Vielseitigkeit und Wendigkeit überzeugen

HAB ergänzt Mietpark um Gelenkteleskoparbeitsbühnen

Kronau (ABZ). – Kürzlich erweiterte das in Kronau ansässige Unternehmen HAB Engineering GmbH seine Flotte mit zwei der ersten neu aufgelegten Genie Z-45/25J RT 16-Meter-Gelenkteleskoparbeitsbühnen in Deutschland.
HAB Arbeitsbühnen
Übergabe der beiden Genie-Modelle Z-45/25 J RT: Andreas Becker (Geschäftsführer HAB, l.) und Fabian Kirberg (Regionalverkaufsleiter – Genie bei ATG). Foto: Genie

Der Vertrieb erfolgte durch den autorisierten Genie Händler ATG Lift GmbH aus Bietigheim-Bissingen. 2022 brachte Genie die populäre Arbeitsbühne aufgrund der anhaltend starken Nachfrage mit neuer 24-PS-(18,5-Kilowatt)-Motorkonfiguration zurück auf den EMEARI-Markt.

Für Andreas Becker, Geschäftsführer der HAB Engineering GmbH, waren der gute Ruf der Genie Z-45/25 J RT und die verstärkte Nachfrage der Kunden nach der gängigen Klasse der 16-Meter-Gelenkteleskoparbeitsbühnen – sowie die seitliche Reichweite von rund 7,52 m und die übergreifende Höhe von 7,14 m – ausschlaggebende Faktoren für den Erwerb der beiden Geräte.

Becker erläutert: "Die Genie-Variante Z-45/25 J RT passt hervorragend in unsere Mietflotte von etwa 30 Maschinen und ergänzt unseren großen Bestand an Spezialarbeitsbühnen", sagt der Fachmann. "Vor allem die mittleren Arbeitshöhen lassen sich damit im Dieselbereich sehr gut abdecken. Sie ist enorm vielseitig einsetzbar dank ihrer guten übergreifenden Positionierungsmöglichkeiten und der passenden seitlichen Reichweite. Damit ist sie ist ein Klassiker, besonders bei Außeneinsätzen auf Baustellen wie Stahl-, Fassaden und Holzbau sowie bei der Gebäudereinigung. Für unsere B2B-Vermietkunden ist die hervorragende Manövrierfähigkeit dieses Modells auf engstem Raum dank des geringen Wenderadius und null seitlichen Überhangs wichtig."

Weiterhin führt er an: "Wir legen sehr hohen Wert auf Qualität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit und haben uns daher für diese bewährte Genie Bühne mit hohem Wiederverkaufswert und dauerhafter Konstruktion entschieden.

Von der technischen Seite kennen wir die Genie-Bühnen gut und sind von ihnen hinsichtlich Qualität und vereinfachter Wartung überzeugt. Für den einfacheren Service sind zum Beispiel 90 Prozent der Hydraulikschläuche komfortabel erreichbar. So erwarten wir niedrige Gesamtbetriebskosten."

Ausschlaggebend für die Entscheidung war nicht zuletzt die schnelle Verfügbarkeit der beiden Geräte beim autorisierten Genie Händler ATG aus Bietigheim-Bissingen, wo man einen großen Bestand an Genie Maschinen bevorratet.

Die Geschäftsbeziehung beider Unternehmen ist ausgezeichnet, da sie sich hinsichtlich Maschinen und Service sehr gut ergänzen. "Wir arbeiten miteinander Hand-in-Hand, was heutzutage der Schlüssel zum Erfolg ist", kommentiert Fabian Kirberg, Regionalverkaufsleiter Genie von ATG, und weiter: "Ich freue mich sehr, dass Andreas Becker die Maschinen bei uns gekauft hat. Ich selbst kenne seine Maschinen sehr gut aus meiner Vergangenheit, umso mehr freut es mich, dass ein so qualitätsbewusstes Unternehmen auf unsere Genie Geräte zugreift und uns sein Vertrauen schenkt."

Die Genie Z-45 J RT bietet nach Unternehmensangaben eine maximale Arbeitshöhe von 15,86 m und eine übergreifende Höhe von bis zu 7,14 m. Ein seitlicher Überhang von Null, ein 1,52 m langer und um 135° horizontal schwenkbarer Korbarm sowie das Doppelparallelogramm-Auslegerkonzept – geeignet für Einsätze an Wänden – tragen sämtlich zur flexiblen Positionierung auf beengtem Raum bei. Die Plattform trägt 227 kg über den gesamten Arbeitsbereich.

Die Z-45/25 J RT ist mit einem neuen, modifizierten 24 PS (18,5 kW) starken Motor ausgestattet, der nicht nur sauber und durchzugsstark ist, sondern sich auch durch herausragende Wartungsfreundlichkeit auszeichnet, da er ohne Dieselpartikelfilter die Emissionsstufe V/IIIA einhält und somit die CO2-Bilanz der Maschine optimiert, teilt der Hersteller weiter mit. Da keine Abgasnachbehandlung erforderlich ist, gestaltet sich die Wartung der Maschine deutlich einfacher. Die Motor-Wartungskosten fallen im Vergleich zu größeren Motoren in vergleichbar dimensionierten Arbeitsbühnen geringer aus.

Weiterhin zeichne sich die Bühne durch 45 % Steigfähigkeit, Allradantrieb, Traktionskontrolle und permanent aktives Pendelachssystem für erhöhte Traktion im Gelände aus. Die Proportionalsteuerung für präzise Auslegerpositionierung und sanfte Bewegungsabläufe in Kombination mit der einfachen Bedienung rundet die Vorzüge des Klassikers ab.

Darüber hinaus punktet die neue Z-45/25J RT mit den Vorteilen der Genie Lift Connect Telematiktechnologie, die Maschinenbesitzern konkret nutzbare Daten zur Maximierung der Produktivität und Minimierung von Ausfallzeiten liefert. Zwei zusätzliche Standard-Ausstattungsmerkmale – der Lift Guard Kontaktalarm und die Lift Tools Werkzeugablage – erleichtern zudem das sichere und zugleich produktive Arbeiten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bau- und Projektleitung Fachbereich Grünflächen..., Berlin  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) für Vertriebs-Aussendienst, Ratingen  ansehen
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen