Weber MT

Zeichen hoher Innovationskraft gesetzt

Weber MT Intermat Paris
WEtrac wird sowohl für die Weber MT Bodenverdichter mit MDM-Motorschutz als auch für Maschinen mit der aktuellen Compatrol 2.0 Verdichtungskontrolle angeboten. In der Compatrol-Version ist der Motorschutz MDM als Bestandteil enthalten. Foto: Weber MT

Bad Laasphe (ABZ). – Umweltbewusst, wirtschaftlich und innovativ: Auf der Intermat präsentiert Weber MT u. a. einen emissionsfreien Vibrationsstampfer mit Akku und handgeführte Bodenverdichter mit Motorschutz plus Telemetrie. Wer sich persönlich überzeugen möchte, besucht Weber MT in Halle 5A, Stand G 153. Das Sortiment der Weber MT Vibrationsstampfer wird künftig um ein Produkt erweitert: den SRE 300. Ausgestattet ist der neue Stampfer mit einem Elektromotor, der über einen Akku mit reichlich Leistung versorgt wird. Mit dem Akku-Stampfer SRE 300 geht Weber MT neue Wege. Der Akku wurde nicht direkt auf dem Stampfer aufgebaut, sondern wird vom Bediener ganz bequem wie ein Rucksack getragen. Zum Einsatz kommt ein Lithium-Ionen Akku des bekannten französischen Herstellers Pellenc. Der Akku zeichnet sich durch eine außerordentlich hohe Energiedichte aus (Energie in Watt-Stunden pro Kilogramm Akku-Gewicht). Mit einem Energiegehalt von 1220 Wh lässt sich der SRE 300 Vibrationsstampfer bis zu 1 ¼ Stunden bedienen.

Die Einsatzgebiete des Vibrationsstampfers sind neben dem GaLaBau der Kanal-, Rohrleitungs- und Grabenbau. Dort eignet er sich besonders gut zur Verdichtung in schmalen Gräben und von „Rohrzwickeln“. Da der neue Stampfer – dank Elektromotor/Akku – absolut emissionsfrei arbeitet, können auch strengste Umweltauflagen eingehalten werden. Die Gesundheit des Anwenders wird geschont und der nur 33 kg leichte SRE 300 kann auch in tieferen Gräben oder geschlossenen Räumen eingesetzt werden.

Telematiklösungen werden für Bauunternehmen immer wichtiger. Sie bieten die Möglichkeit, den Maschineneinsatz zu optimieren. Weber MT überträgt diese Technologie jetzt auf die handgeführte Bodenverdichtung: WEtrac heißt das neue System.

Grundlage der Weber MT Telematik ist der aktive Motorschutz MDM, der für die reversierbaren Bodenverdichter der Baureihen CR 6 bis CR 9 verfügbar ist. Diese Ausstattungsvariante überprüft fortlaufend die wichtigsten motorbezogenen Parameter, wie z. B. Motoröldruck bzw. Ölstand, Batteriespannung oder Verschmutzungsgrad des Luftfilters. Durch WEtrac werden diese Maschinendaten ausgewertet und per GSM-Mobilfunksignal an ein Web-Portal übertragen, das von Weber MT Partner Trackunit betrieben wird. Dadurch sind Informationen zur Nutzung der Bodenverdichter in Echtzeit verfügbar und jederzeit abrufbar – bequem per Mausklick am PC oder Smartphone.

Auch in Sachen Diebstahlschutz bietet WEtrac Vorteile. Der aktuelle Standort der Maschine wird per GPS-Signal ermittelt und über das Mobilfunksignal übertragen. So kann bspw. jede Maschine am Bildschirm bzw. im Web-Portal virtuell eingezäunt werden. Verlässt sie den definierten Bereich oder wird bewegt, bekommt der Flottenmanager eine Meldung.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Staatlich geprüfte*r Bautechniker*in (m/w/d) für..., Halstenbek  ansehen
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Aufsichtsperson I zur Ausbildung als Technische/r..., Niedersachsen Mitte  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen