Neuentwicklung

Sonnenschutzgewebe aus Draht

Haver & Boecker Fassaden
Die Parfümerie Julia Center in Andorra ist mit einer mehrdimensionalen Medienfassade aus Haver Architekturgewebe Egla-Duo 4212 Vario und THT-LED-Profilen, besteht aus 18 unterschiedlichen Auflösungsbereichen. Foto: Haver & Boecker/David Cabrera

Oelde (ABZ). – Neuartige Gewebe sowie altbewährte Lösungen im Fassaden-, Wand- und Deckenbereich wird der Drahtgewebe-Hersteller Haver & Boecker vom 16. bis 21. Januar auf der Bau 2017 präsentieren (Halle B2, Stand 119). Im Fokus des Messeauftritts stehen dabei ein neues, speziell für den Sonnenschutz entwickeltes Metallgewebe sowie das transparente Medienfassaden-System Imagic Weave.Haver Architekturgewebe vereinen Design und Funktion auf attraktive Weise und eignen sich aufgrund der semitransparenten Geometrie sehr gut als außen liegender Sonnenschutz. Insbesondere bei einem hohen Einfallswinkel des Sonnenlichtes erreicht die Struktur des Architekturgewebes eine effektive Verschattung und schützt vor sommerlicher Überhitzung der Räumlichkeiten. Das von Haver & Boecker entwickelte Sonnenschutz-Gewebe Largo-Twist übertrifft alle bisherigen Verschattungswerte der üblichen Architekturgewebe. Unabhängige Tests haben gezeigt, dass das Gewebe den Energieeintrag des Sonnenlichtes bei einem Einfallswinkel von 60° um mehr als 90 % reduziert. Die allgemeinen Vorzüge von Architekturgeweben als Sonnenschutz mit hervorragender Tageslichtnutzung, guter Durchsicht von innen und natürlicher Ventilation bleiben auch bei diesem Gewebetyp erhalten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauingenieur (m/w/d)/Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Haver & Boecker Fassaden
Das Multifunktionsstadion Stade Pierre Mauroy in Villeneuve-d\'Ascq ist mit einer Imagic Weave Medienfassade ausgestattet, die drei unterschiedliche Auflösungsbereiche aufweist: einen rechteckigen hochaufgelösten Screen für Videos, einen länglichen Screen als Laufschriftbereich mit geringer Auflösung und einen großflächigen Hintergrundscreen mit niedriger Auflösung. Foto: Haver & Boecker

Auch nicht fehlen darf auf der Bau 2017 die eindrucksvolle Medienfassade Imagic Weave. Das transparente Medienfassadensystem vereint Haver Architekturgewebe mit neuester LED-Technologie von Traxon Technologies, an Osram Business. Mit einer unendlichen Farbvielfalt ermöglicht Imagic Weave die Darstellung von individuell programmierbaren Lichteffekten, einfachen Grafiken und Laufschriften bis hin zu Video-Live-Übertragungen an neuen oder bestehenden Fassaden. Flughäfen, Sportstadien, Einkaufszentren, Hochhäusern oder andere Gebäude lassen sich mit Imagic Weave in Orte medialer Kommunikation verwandeln ohne die Architektur negativ zu beeinträchtigen.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen