Faun Viatec an der A 14

Kehrmaschinenhersteller eröffnet Werk

Grimma (ABZ). – Nach 18-monatiger Bauzeit hat das Team der Faun Viatec GmbH kürzlich sein neues Produktionswerk für Straßenkehrmaschinen eröffnet. Die Fabrik ist dem Hersteller zufolge nur wenige Kilometer vom bisherigen Standort entfernt und liegt verkehrsgünstig an der Autobahn 14, zwischen Leipzig und Dresden. Künftig werden sich in dem neu entstehenden Gewerbegebiet noch weitere Firmen und Handwerksbetriebe ansiedeln.
Kommunaltechnik
Das neue Produktionswerk für Straßenkehrmaschinen von Faun Viatec ist nur wenige Kilometer vom bisherigen Standort entfernt und liegt an der Autobahn 14. Künftig sollen sich in dem neu entstehenden Gewerbegebiet noch weitere Firmen und Handwerksbetriebe ansiedeln. Foto: Faun Viatec

Faun investierte laut eigener Aussage 20 Millionen Euro in den Neubau, in dem 140 Fachkräfte tätig sind. 500 Kehrmaschinen und Bausätze sollen das sächsische Werk pro Jahr verlassen und weltweit in den Einsatz gehen. Gemeinsam mit Staatssekretärin Ines Fröhlich, Landrat Henry Graichen, Elke Krüger von Goldbeck Bau und Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger durchschnitten Inhaber Dr. Johannes F. Kirchhoff und Faun Viatec Geschäftsführer Helmut Schmeh das Eröffnungsband:

"Ich freue mich sehr, dass wir hier in Grimma nun einen weiteren Werksneubau eröffnen können. Seit 1992 ist unsere Unternehmensgruppe in Grimma aktiv und wir sind hier fest verwurzelt. Mit Unterstützung der Stadt und dem Land, können wir weiter sächsische Kehrmaschinen-Geschichte schreiben. Denn vor 31 Jahren gründeten wir hier die Faun Müller Umwelttechnik, die heutige Faun Viatec. Es ist unsere Motivation, Werte zu schaffen und dem Team ein Zuhause zu geben, wo sie sich wohlfühlen", betont Dr. Johannes F. Kirchhoff.

Der Neubau in Grimma unterstreicht laut eigenen Angaben Fauns Anspruch, auch künftig Fahrzeuge Made in Germany anzubieten. Neben Straßenkehrmaschinen sollen künftig auch autonom fahrende Kehrfahrzeuge in Grimma entwickelt und gebaut werden. Einen Prototyp der VIAJET a.sweep konnten sich die Gäste vor Ort ansehen.

Auch beim Werksneubau setzte Faun laut eigener Aussage auf nachhaltige und umweltschonende Verfahren. Auf dem Hallendach ist eine Photovoltaikanlage verbaut, mit der etwa 80 Prozent des eigenen Stromverbrauchs gedeckt werden und insgesamt 31 968 Kilogramm CO2 pro Jahr eingespart werden. Warmwasser wird über die Abwärme der Lackieranlagen durch moderne, hocheffiziente Wärmeräder im Prozess weiterverwendet. Das Regenwasser versickert lokal auf dem Gelände.

"Die Kehrmaschinen von Faun Viatec sind seit Jahren erfolgreich weltweit im Einsatz und gleichzeitig sind Sie damit Teil unserer gemeinsamen sächsischen Erfolgsgeschichte, da die in Grimma produzierten Kehrmaschinen auch mit einem innovativen wasserstoffbasierten Brennstoffzellenantrieb verfügbar sind. So können die Fahrzeuge "Made in Saxony" künftig nicht nur für saubere Straßen, sondern auch für sauberere Luft in Innenstädten sorgen. Ich danke und gratuliere der Faun Viatec für diese Innovation, die gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Mobilitätswende leistet, zur erfolgreichen neuen Werkseröffnung in Grimma und wünsche alles Gute!" Ines Fröhlich, Sächsische Staatssekretärin.

Oberbürgermeister Matthias Berger: "Mit dem Neubau von Faun Viatec GmbH wurde die Grundlage für die Entwicklung des neuen Gewerbe- und Industriegebietes an der A 14 gelegt. Die Entscheidung der Firma Faun sich in Grimma zu erweitern, ist für den Wirtschaftsstandort Grimma ein enormer Gewinn. Es beweist, dass wir mit der Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes in perfekter Lage, den richtigen Weg für die Stadt gehen. Zahlreiche weitere Ansiedlungen folgen in den kommenden Jahren. Wir erhoffen uns etwa 1000 Industriearbeitsplätze für Grimma und die Region."

Am Vortrag der Eröffnung nutzte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer die Gelegenheit für einen Besuch und ließ sich von Geschäftsführer Helmut Schmeh und dem Geschäftsführenden Gesellschafter, Dr. Johannes F. Kirchhoff, die neuen Produktionshallen zeigen und Neues erklären.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Servicetechniker m/w/d im bundesweiten Außendienst..., Weißenfells  ansehen
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Straßenbauer/in, Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen