Fleißiger Helfer

Stündliche Durchsatzleistung entspricht einem kompletten Güterzug

Schmidt-Posch Mining Aufbereitungsanlagen Gewinnung
Raupenmobiler Rollenrost FlexRoRo Typ 8-4-24 (800 Breite, 4 Stufen, 24 Wellen). Leistung ca. 500 t/h. Einsatz in Frankreich im Verbund mit raupenmobilen Aufbereitungsmaschinen. Direktaufgabe von FlexRoRo, Grobkorn auf Brechanlage und Feinkorn auf Siebanlage.

Göppingen (ABZ). – Vor 14 Jahren wurde die erste raupenmobile Spezial-Siebmaschine des Typs FlexRoRo an einen kroatischen Kunden ausgeliefert. Bei der Maschine handelte es sich um mehrere hintereinander geschaltete Rollenroste (vier Stufen). Diese waren so platziert und wurden elektrisch so angesteuert, dass stark verschmutztes Rohmaterial gereinigt werden konnte. So wurden Ressourcen gespart und innerhalb der Minen unnötige Transportkosten vermieden. Mit dieser Absiebung direkt an der Gewinnung, verblieb das schlechte Material direkt vor Ort und wurde nicht unnötig und kostenaufwändig transportiert.

Die Entwicklung ging rasant weiter. In diesen Tagen hat man nun die weltweit größte raupenmobile Rollenrostanlage, mit einem Durchsatz von garantierten 1000 t/h erfolgreich in Betrieb genommen. Im Einsatz zeichnete sich eine Leistung von bis zu 1400 t/h ab. Die garantierte stündliche Durchsatzleistung entspricht einem kompletten Güterzug. Der Endkunde setzt die Anlage im größten Kalksteinbruch der russischen Föderation ein. Dort werden im Jahr 14 Mio. t. Kalkgestein abgebaut. Durch den Einsatz der deutschen Maschine erwartet man ein Einsparpotential an Transportkosten von ca. 600 000 Euro im Jahr. Weiter sieht man eine Qualitätsverbesserung durch den hohen Reinigungsgrad des FlexRoRo und somit einen wichtigen Einfluss auf die hergestellten Gesteinsprodukte, die zu 80 % in die Stahlherstellung gehen.

Der Entscheidung des Kunden, ging eine fast vierjährige Prüfung voraus. Wie das Unternehmen bestätigte, entschied man sich für das deutsche Fabrikat von Schmidt-Posch Mining wegen der langjährigen Erfahrung im Bau solcher Maschinen. Die besten Referenzen weltweit, sowie die hohe Verarbeitungsqualität, war letztendlich maßgebend für die Entscheidung für Schmidt-Posch Mining. Außerdem war dem Betreiber wichtig, dass die Anlage im Betrieb, vollelektrisch mit Netzstrom umweltschonend und kostensparend arbeiten kann.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleitung (m/w/d) für den Ausbau der..., Neumünster  ansehen
Städtischen Baudirektor (m/w/d) bzw. Stadtbaurat..., Nordenham  ansehen
Landschaftsarchitekt:in „Schulentwicklung“ (w/m/d), Frankfurt  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Schmidt-Posch Mining Aufbereitungsanlagen Gewinnung
Der raupenmobile Rollenrost FlexRoRo Typ 12-4-24 (1200 Breite, vier Stufen, 24 Wellen) garantiert laut Herstellerinformationen eine Leistung von 1000 t/h. Hier wird das gesäuberte Grobmaterial abgefahren. Fotos: Schmidt-Posch

Die Beschickung des FlexRoRo erfolgt über einen ebenfalls vollelektrisch angetriebenen 400-t-Großbagger mit einem Schaufelinhalt von 8 m³ (16 t). Dieser Großbagger sichert die hohe Stundenleistung der Maschine. Die beiden gewonnenen Endprodukte 0 bis 100 mm und 100 bis 1200 mm werden direkt auf 50-m³-Muldenkipper verladen. Der FlexRoRo ist so gebaut, dass Gesteinsgrößen bis 1200 mm oder 3 t Stückgewicht, abgesiebt werden können. Seit Jahren laufen Maschinenz. B. auf Diamantenminen in Südafrika und Namibia. In Schotterwerken und Minen in Deutschland, Russland, Frankreich, Kroatien, Finnland, Rumänien, Österreich u. v. a. Ein großer französischer Konzern, entschied sich ebenfalls für die vollelektrische Schmidt-Posch Mining Entwicklung, die mit einer zuverlässigen elektronischen Steuerung, mannlos betrieben wird. Diese speziell von Posch entwickelte Elektronik reduziert den Energieverbrauch drastisch. So wird eine Maschinenvariante mit einem Durchsatz von 500 t/h mit nur 12 l Diesel/Std. betrieben. Die Besonderheit der kürzlich nach Frankreich gelieferten Maschine ist ein sehr langes, 180° stufenlos schwenkbares, an der Maschine befindliches Haldenband für das Feinmaterial.

Die in Frankreich ansässige Händlerfirma Lheureux Flint Service/Paris betreibt weiter eine Mietanlage, die für kleinere Einsätze angemietet werden kann. Alle FlexRoRo-Typen können wahlweise alle mit dem Plug-In System mit Generator oder Fremdeinspeisung betrieben werden. Die Anlagen werden in mehreren Ausführungen gebaut und können alle mit schwenkbaren Bändern ausgestattet werden. Es gibt Anlagentypen von 200 bis 1000 t/h Durchsatzleistung. Größtenteils sind diese in der raupenmobilen voll flexiblen Variante im Einsatz. Es laufen aber auch kufenmobile, halbstationäre Anlagen. Die Trennkörnung kann vom Kunden frei gewählt werden. Nachfragen aus dem In- und Ausland zeigen, dass Schmidt-Posch Mining mit den neuesten Entwicklungen auf dem richtigen Weg ist und umfangreich fachliche Beratung die Basis für den Erfolg ist.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Gewinnung bestellen
  • Themen Newsletter Aufbereitungsanlagen bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Schmidt-Posch Mining bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen