Für alle Anwendungsfälle

Gebundene Trockenschüttung für gesundes Bauen

Schifferstadt (ABZ). – Gute und zuverlässige Bauprodukte sind wichtig für haltbare und nachhaltige Bauvorhaben. Aus diesem Grund hat die Meha Dämmstoff und Handels GmbH nach eigenen Angaben eine hochbelastbare, staubfreie und wohngesunde Dämm- und Ausgleichsschüttung auf den Markt gebracht, die den Kriterien des nachhaltigen Bauens gerecht wird. Seit mehr als 60 Jahren ist das Grundprinzip der Herstellung des Baustoffs identisch.
Baustoffe
Die Trockenschüttung der Bezeichnung MEHABIT eignet sich als vollflächiger Ausgleich von Installationen bei einem Nass-Estrich auf unebener Bodenplatte. Für MEHABIT kommen sogenannte Hanfschäben zum Einsatz, die aus dem holzartigen Stiel der Hanfpflanze gewonnen werden. Der eingesetzte Nutzhanf wächst insbesondere in Deutschland und Frankreich ohne Pestizideinsatz und sorgt dort für eine natürliche Bodenverbesserung. Lesen Sie hierzu auch unseren Bericht "Gebundene Trockenschüttung . . ." auf Seite 13. Foto: Meha

Für MEHABIT kommen sogenannte Hanfschäben zum Einsatz, welche aus dem holzartigen Stiel der Hanfpflanze gewonnen werden. Der eingesetzte Nutzhanf wächst insbesondere in Deutschland und Frankreich ohne Pestizideinsatz und sorgt dort für eine natürliche Bodenverbesserung.

Der Standardtyp MEHABIT für Wohn- und Geschäftshäuser wird vom Sentinel Haus Institut nach seinen strengen Kriterien auf ihre gesundheitlichen Eigenschaften bewertet und empfohlen, erklärt der Hersteller.

Ebenfalls bestätigt auch das Umweltzeichen Blauer Engel, dass die Dämm- und Ausgleichsschüttungen in Sachen Umwelt- und Gesundheitsschutz vorbildlich sind.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter (m/w/d) für Vertriebs-Aussendienst, Ratingen  ansehen
Technische Leitung (w/m/d) , Mönchengladbach  ansehen
Projektleitung (m/w/d) kommunaler Straßenbau und..., Achim  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Baustoffe
Die Trockenschüttung MEHABIT ist laut Hersteller eine hochbelastbare, staubfreie und wohngesunde Dämm- und Ausgleichsschüttung für eine nachhaltige Bodenkonstruktion. Foto: Meha

Die Produkte bestehen nicht nur überwiegend aus einem nachwachsenden Rohstoff, der beim Wachsen CO2 aus der Atmosphäre entnimmt – sie sind auch über viele Jahrzehnte wiederverwendbar.

Sollte ein Raum anderweitig genutzt werden, kann man die abgebundene Schüttung einfach per Hand Stück für Stück aufnehmen, zerreiben und für neue Projekte einsetzen. Das ist Kreislaufwirtschaft in Reinkultur.

Der Hauptvorteil der Trockenschüttungen besteht in seiner hohen Lagestabilität, erläutert der Hersteller. Die Hanfschäben sind ein Vollmaterial, dass sich auch unter den in den verschiedenen Einsatzbereichen typischen Druckbelastungen nicht zerreiben, zerdrücken oder leicht zerstören lässt.

In Kombination mit der Bituminierung entsteht unter dem Druck des weiteren Fußbodenaufbaus eine gebundene, fugenlose Dämm- und Ausgleichsschicht, heißt es weiter.

Auf trockenen Untergründen mit einer Latte klassisch abgezogen, entsteht ein kompakter, schall- und wärmedämmender Untergrund für den weiteren Bodenaufbau mit Nass- oder Trocken-Estrichen.

Bei einer Aufbaustärke von rund 10 bis 200 mm kann die Trockenschüttung sofort weiter belegt werden. Das spart im Bauablauf wertvolle Zeit, die sonst für die Trocknung nötig wäre.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen