Goldbeck

Produktionskapazitäten erweitert

Bielefeld/Žatec (ABZ). – Goldbeck übernimmt ein Werk für die Produktion von Betonfertigteilen im tschechischen Žatec. Das Bau- und Dienstleistungsunternehmen erweitert so erneut deutlich seine Kapazitäten.
GOLDBECK GmbH Betonfertigteile
Das Werk in Žatec bietet laut Unternehmen ideale Voraussetzungen für die Erweiterung der Produktionskapazitäten. Foto: Goldbeck

Goldbeck übernimmt ein Werk der Firma Prefa Žatec, einem tschechischen Hersteller für Bauelemente. Auf dem Gelände in Žatec nahe der deutschen Grenze vergrößert Goldbeck damit seine Produktionskapazitäten für Betonfertigteile deutlich: Auf rund 78.000 m² Fläche stellt Goldbeck seit Mai 2023 Stahlbetonelemente für das Tragwerk von Gebäuden zum Beispiel Stützen, Dachbinder und Wände her, die das Unternehmen anschließend mit weiteren Systembauteilen zu schlüsselfertigen Gebäuden montiert.

Das neue Werk markiert einen wichtigen Schritt für das Bau- und Dienstleistungsunternehmen. Dr. Sebastian Tschöpe, Leiter der Expansion der Goldbeck Produktions GmbH, erläutert den unternehmensstrategischen Hintergrund: "Mit dem neuen Werk stellen wir die dezentrale Versorgung unserer Baustellen mit Systembauteilen noch besser sicher. So realisieren wir die Gebäude unserer Kunden in der Region noch schneller." Das neue Werk wird vor allem Baustellen in Tschechien und Südostdeutschland beliefern. Dadurch werden Transportwege verkürzt. "Das bringt auch für unsere Kunden wirtschaftliche Vorteile und ist nachhaltiger, indem es die CO2-Emmissionen reduziert," erklärt Tschöpe.

Die Entscheidung für das Werk in Žatec fiel nach einer systematischen Grundstücks- und Wirtschaftlichkeitsanalyse. "Das Werk bietet ideale Voraussetzungen für die Erweiterung unserer Produktion", so Lukáš Bláha, Mitglied der tschechischen Geschäftsführung von Goldbeck. "Produktionskapazitäten, Mischwerke, Lager und Büroflächen sind vorhanden, sodass wir ab Mai 2023 nahtlos in die Produktion von Systembauteilen für unsere Kunden übergehen können. Ein sich direkt im Werk befindliches Gleis ermöglicht uns, die Systembauteile mit der Bahn zu transportieren, wodurch wir CO2-Emissionen weiter reduzieren."

Sechs weitere Betonfertigteilwerke betreibt Goldbeck bereits in Deutschland, Polen und Tschechien. In Bielefeld, Plauen und Lodz (Polen) produziert das Unternehmen Stahlelemente. Aufgrund der eigenen Fertigung realisiert Goldbeck Gebäude wirtschaftlich, schnell und nachhaltig bei passgenauer Funktionalität. Wesentliche Elemente werden industriell vorgefertigt, zur Baustelle geliefert und anschließend innerhalb kürzester Zeit vor Ort montiert. Ende 2022 begann das Unternehmen mit dem Bau eines neuen Betonfertigteilwerks in Kirchberg.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Aufsichtsperson I zur Ausbildung als Technische/r..., Niedersachsen Mitte  ansehen
Servicetechniker m/w/d im bundesweiten Außendienst..., Weißenfells  ansehen
Leitung (m/w/d) der Abteilung Tiefbau, Pullach im Isartal  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen