INTERGEO 2024

Treffpunkt der Geospatial-Branche

Stuttgart/Karlsruhe (ABZ). – Vom 24. bis 26. September 2024 wird die Messe Stuttgart zum pulsierenden Zentrum der Geospatial-Community. Die INTERGEO, Event für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, versammelt laut dem Veranstalter Hinte Expo & Conference GmbH Experten und Visionäre aus aller Welt.
Messen und Veranstaltungen
Die INTERGEO soll im September einen internationalen Treffpunkt der Geospatial-Branche bilden. Foto: Hinte

Mit 600 internationalen Brands, Branchenführern, Verbänden und Startups unterstreicht die INTERGEO ihre Position als Nummer Eins der Geospatial Community und fördert den Austausch zwischen diesen Akteuren, um sich zu vernetzen, zu kooperieren und gemeinsam an der Gestaltung der Zukunft zu arbeiten. Die INTERGEO biete als internationale Plattform eine globale Perspektive und fördert die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg, um die Potenziale von Geoinformationstechnologien voll auszuschöpfen und gemeinsam auf globale Herausforderungen zu reagieren.

Geoinformationen sind der unsichtbare Motor, der die moderne Gesellschaft antreibt und Lösungen für globale Herausforderungen bietet. Von der Entwicklung intelligenter Städte und nachhaltiger Landwirtschaft bis hin zum effizienten Umweltmanagement – die Technologien und Anwendungen, die auf der INTERGEO 2024 präsentiert werden, sind vielfältig und zeigen deutlich, dass Geodatendaten sowie ihre Anwendungen und Tools nicht nur in traditionellen Bereichen wie der Navigation und Kartierung von entscheidender Bedeutung sind. Sie sind auch der Schlüssel zu innovativen Lösungen, mit denen sich branchenübergreifend Herausforderungen wie Klimawandel, städtische Expansion und Ressourcenmanagement managen lassen.

Die INTERGEO 2024 zeigt auf, wie Geoinformationstechnologien Innovationen in zahlreichen Bereichen vorantreiben. Die Expo und Conference decken neben den Kernbereichen viele Themen ab, darunter BIM, Erdbeobachtung, Digitale Zwillinge, maritime Lösungen und aktuelle Entwicklungen im Drohnenmarkt.

Die Geospatial-Branche spielt eine entscheidende Rolle für eine Vielzahl von Industrien – von Stadtplanern über Klimaforscher bis hin zu Agrarwirtschaft. Die INTERGEO 2024 soll eine Plattform für den Austausch und die Präsentation von Innovationen bieten, die die Basis für zukunfts-orientierte Lösungen in Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft bilden. Ziel der INTERGEO 2024 ist es dem Veranstalter zufolge, zur führenden internationalen Veranstaltung im Bereich der Erdbeobachtung zu werden. Die Bedeutung der Erdbeobachtung für diverse Anwendungen – von der Klimaforschung, über Urbanisierungsprozesse bis hin zur Landwirtschaft – ist immens. Ein zentraler Schwerpunkt ist die Verwendung von Daten aus der Erdbeobachtung zur Unterstützung nachhaltiger Entwicklungen und zum Umgang mit globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel. Angesichts von extremen Wetterereignissen, Biodiversitätsverlusten und Urbanisierungsdruck stellen Daten aus der Erdbeobachtung essenzielle Informationen für effiziente Anpassungs- und Minderungsstrategien dar.

Für ABZ-Leser winkt ein kostenloses Messeticket. Der Code lautet: IG24-ABZ.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) für Vertriebs-Aussendienst, Ratingen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen