DACH+HOLZ International 2024

Messe findet zu alter Stärke zurück

Stuttgart (ABZ). – Die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH hat unlängst die DACH+HOLZ International 2024 in Stuttgart abgehalten und ein sehr positives Fazit gezogen.
Messen und Veranstaltungen
Auf der DACH+HOLZ International 2024 herrschte dem Veranstalter zufolge beste Stimmung. Foto: GHM

Alle Beteiligten seien sich einig: Die DACH+HOLZ International 2024 war ein großartiges Branchenfest mit riesigem Erfolg. Laut Veranstalter präsentierten sich 529 Aussteller aus 26 Ländern in sechs Messehallen und auf großen Außenflächen. 51.000 Besucher feierten ihren Treffpunkt mit vollem Enthusiasmus. "Nach vier Jahren konnten wir eine DACH+HOLZ in gewohnter Größe und ganz ohne Einschränkungen genießen. Die Begeisterung der Branche und die Power der Gewerke waren in den Messehallen deutlich spürbar", berichtet Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen. "Die Besucher waren trotz des Bahnstreiks nicht aufzuhalten. Sie wollten auf ihren Branchentreff nicht verzichten."

Diese Freude habe sich in den Bewertungen der Ausstellerbefragung widergespiegelt: 95,3 Prozent der Befragten gaben der Messe Bestnoten und 81,5 Prozent sehen die DACH+HOLZ weiterhin als Pflichttermin. Während die Prognosen für die Baubranche eher düster sind, bleiben die Auftragsbücher im Handwerk nach wie vor voll. Vor allem der Bereich Bauen im Bestand und Dachsanierungen brummen, so GHM.

"Der Optimismus des Handwerks war auf der DACH+HOLZ International hautnah spürbar und gab den Herstellern aus der Industrie einen großen Schwung Motivation", berichtet Messechef Dieter Dohr. "Während meiner Gespräche auf der Messe wurde deutlich, dass Dachdecker, Zimmerer und Bauklempner auf die Bedürfnisse eingehen können, die aktuell in der Branche stark nachgefragt werden, trotz der allgemeinen Unsicherheiten in der Baukonjunktur."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Pinneberg  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) für Vertriebs-Aussendienst, Ratingen  ansehen
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Messen und Veranstaltungen
Nach der Messe ist vor der Messe: Die nächste Ausgabe findet in Köln vom 24. bis 27. Februar 2026 statt. Foto: GHM

Diese gute Stimmung reflektierte sich Dohr zufolge in den ebenfalls äußerst positiven Bewertungen der Aussteller hinsichtlich der Besucherstruktur: 96,2 Prozent von ihnen schätzten die Qualität der Besucher und 91,1 Prozent geben an, dass sie ihre wichtigsten Zielgruppen auf der Messe erreichen konnten. Auf der Start-up Area in Halle 8 stellten 23 Firmen ihre neuen Produktentwicklungen vor. Der Start-up Award ging dieses Mal an Gramitherm Europe SA. Das Unternehmen aus Belgien produziert Dämmplatten aus Wiesengras, deren nachhaltiger Produktionsprozess die Fachjury überzeugte.

Ein großes Beratungsangebot erwartete die Besucher auf der Messe im neuen Workspace Social Media in Halle 6. Hier wurden unter anderem Tipps zur erfolgreichen Präsentation von Handwerksbetrieben in den sozialen Netzwerken sowie zur Produktion von hochwertigem Content angeboten, der für Reichweite sorgt. 73,7 Prozent der Besucher geben an, dass die Kommunikation über Social-Media-Kanäle für sie wichtig ist. Dabei nutzen 52,9 Prozent der Befragten vor allem Instagram als Kanal – das sind knapp 20 Prozent mehr im Vergleich zu 2020, wie die Messegesellschaft betont.

Die nächste DACH+HOLZ International soll vom 24. bis 27. Februar 2026 in Köln stattfinden.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen