Gutex

Mit neuer Einblastechnik für lose Holzfasern einen weiteren Meilenstein setzen

Waldshut-Tiengen (ABZ). – Wer im System denkt, spart Zeit und Kosten. Mit GUTEX Fibreblow Plate, der nach Unternehmensangaben ersten Einblasplatte für lose Holzfasern, profitieren Verarbeiter nicht nur von der langjährigen Erfahrung des Herstellers und den Eigenschaften des natürlichen Rohstoffs Holz, sondern auch von der schnellen Verarbeitung der ökologischen Dämmung.
Gutex Baustoffe
Messeneuheit auf der DACH+HOLZ 2024: GUTEX Fibreblow Plate, die laut Hersteller erste speziell für lose Holzfasern entwickelte Einblasplatte. Foto: Gutex/Martin Granacher

Die moderne Anlagentechnik und das bewährte Einblasmaterial bietet Gutex aus einer Hand und demonstriert Systemkompetenz auf der Dach+Holz, der internationalen Branchenshow 2024 in Stuttgart.

Marke neu entdecken

Neben der Messeneuheit GUTEX Fibreblow lädt der Hersteller auf seinem Messestand in Halle 10, Stand 203 ein, die Marke und weitere Systemlösungen neu zu entdecken.

"Mit GUTEX Fibreblow setzen wir einen Meilenstein bei der Verarbeitung loser Holzfaserdämmung. Individuelle Dämmlösungen für die Vorfertigung werden mit unserer maschinellen Dämmtechnik schnell und prozesssicher gelöst. Unsere Kunden erhalten aus einer Hand sowohl optimales Einblasmaterial aus nachhaltigen Holzfasern als auch die dafür entwickelte Anlagentechnik, die einen wesentlichen Beitrag zur rationellen Verarbeitung leistet", erläutert Gutex-Produktmanager Ingo Wittkamp die neueste Produktentwicklung des Dämmstoffherstellers, die auf der DACH+HOLZ 2024 erstmals vorgestellt wird.

Für Holzbaubetriebe entwickelt, sorge die Systemlösung GUTEX Fibreblow für die schnelle Verarbeitung von Holzfasern. Sie besteht aus der Einblasplatte GUTEX Fibreblow Plate, dem optimal darauf abgestimmten Holzfaser-Einblasdämmstoff GUTEX Thermofibre sowie den stationären, kompakten GUTEX Fibreblow Feedern als Materialauflöser für Großballen, die in zwei Varianten erhältlich sind. So gelingt mühelos der Einstieg in die Automatisierung loser Dämmstoffe in der Vorfertigung, erklärt der Hersteller.

Für die ökologische Sanierung präsentiert Gutex mit Durio und weber.therm circle in Zusammenarbeit mit Saint-Gobain Weber zwei weitere Dämmsysteme auf der Dach+Holz, die Synergien bieten und die Gebäudehülle energieeffizient und zukunftsfähig gestalten sollen. Das Holzfaser-WDVS weber.therm circle kann jetzt mit der putzbeschichtbaren Dämmplatte GUTEX Thermowall-L auch mechanisch auf massivem Untergrund befestigt werden und sorgt damit für eine spätere sortenreine Trennung.

Zulassungskonform dämmen

Die bewährte Systemlösung Durio hat der Hersteller nach eigenen Angaben weiterentwickelt, um bestehende Alt-WDVS zulassungskonform zu überdämmen und mit Putz, Holz, Schiefer oder Zink kreativ und individuell neu zu gestalten.

Nach zweieinhalb Jahren Planungs- und Bauzeit hat Gutex vor kurzem die Produktion im neuen, zweiten Werk südlich von Freiburg im Breisgau aufgenommen. Die Fertigung im Dreiländereck kann CO2-neutral betrieben werden und setzt damit Maßstäbe in der Branche.

Energie aus Photovoltaik und Biomasse sowie Fernwärme aus der unmittelbaren Nachbarschaft ermöglichen die umweltfreundliche, nachhaltige Produktion auf dem modernsten Stand der Technik.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Servicetechniker m/w/d im bundesweiten Außendienst..., Weißenfells  ansehen
als Kalkulator GaLaBau (m/w/d) oder diese..., Münster  ansehen
Staatlich geprüfte*r Bautechniker*in (m/w/d) für..., Halstenbek  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen