Langlebig und robust

Modelle mit Spitzenschutz ausgestattet

Elten Sicherheitsschuhe Berufsbekleidung
Leicht aber robust: Sander Pro ESD S3 aus der Trainers-Serie von Elten. Foto: Elten

UEDEM (ABZ). - Sportlich kommen die neuen Sicherheitsschuhmodelle der Serie Trainers von Elten daher: Sie sind bequem und lassen mit ihrem hohen Tragekomfort kaum einen Unterschied zu gängigen Freizeitschuhen fühlen. Ein zusätzlicher Schutz an der Schuhspitze verhindert eine vorschnelle Abnutzung. Die Modelle Senex und Sander sind nach eigenen Angaben seit Jahren die absoluten Bestseller der Kollektion: Sie zeichnen sich durch außergewöhnliche Leichtigkeit aus, gepaart mit Tragekomfort und Sicherheit. Jetzt haben die Modelle ein weiteres Plus hinzubekommen, welches die Langlebigkeit und Robustheit des Halbschuhs und des Schnürstiefels noch weiter erhöht.Bei knieenden Tätigkeiten entsteht häufig eine starke Abnutzung im Bereich der Schuhspitze. Dies kann sogar so weit gehen, dass die darunter liegende Stahlkappe freigelegt wird. Die Folge: Ein normgerechter Schutz wäre nicht mehr gewährleistet. Ausgestattet mit einem Spitzenschutz aus TPU-Material, sind Trainers-Modelle wie Sander und Senex Pro ESD S3 gut geschützt vor einer solchen Abnutzung.Auch die Obermaterialkombination aus Cordura und Fashmo bietet beste Voraussetzungen, um die Modelle unter härteren Bedingungen einzusetzen. Beide Materialien sind scheuerfest sowie schmutz- und wasserabweisend. Dank der lederfreien Ausstattung können auch Allergiker, die auf Ledergerbstoffe reagieren, die Schuhe tragen. Die Modelle erfüllen alle Anforderungen der Norm EN ISO 20345 und entsprechen der Sicherheitsklasse S3. Auch orthopädische Maßnahmen wie Sohlenerhöhungen oder Einlagenversorgung sind bei Sander und Senex dank Zertifizierung gemäß Berufsgenossenschaftlicher Regel 191 kein Problem.Die Trainers-Laufsohle zeichnet sich vor allem durch ihre Leichtigkeit aus. Schuhe mit dem Trainers-Konzept sind rutschsicher, geben eine ausgewogene Fersenstabilität und Trittsicherheit. Außerdem sind die Sohlen besonders abriebfest, öl- und kraftstoffbeständig und halten Temperaturen bis zu 130 °C aus. Ein weiterer Vorteil: Die Zwischensohle ist metallfrei und kann daher an metallisch sensiblen Arbeitsplätzen getragen werden. Dort werden besonders hohe Ansprüche an die Arbeitskleidung der Mitarbeiter gestellt. So sind z. B. für Arbeiten an Sicherheitsschleusen oder in der Nähe von Induktionsschleifen, wie sie an Flughäfen oder in der Industrie vorhanden sind, komplett metallfreie Sicherheitsschuhe Grundvoraussetzung. Hier würden Sicherheitsschuhe mit metallischen Elementen wie Stahlkappen oder Stahlsohlen die empfindlichen Metalldetektoren stören. Abgerundet werden die Ausstattungsmerkmale der beiden Modelle durch die ESD-Fähigkeit, was dem Träger den Einsatz in elektrostatisch sensiblen Bereichen (EPA) ermöglicht.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauhelfer (m/w/d) in Vollzeit, Frickenhausen  ansehen
Maschinen-/Anlagenbediener (m/w/d) - Bereich..., Reichertshofen  ansehen
Facility Manager / Technischer Leiter (m/w/d)..., Mannheim  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen