Laubverladegebläse LVG

Straßen und Wege zuverlässig reinigen

Kirchberg-Gaggstatt (ABZ). – Ob Laub, Gras, Leichtmüll oder anderweitiger Unrat: Die Laubverladegebläse der Firma Stoll lassen sich vielseitig einsetzen – auf Wegen, Rasenflächen und Plätzen.
Stoll Kommunaltechnik
Bei Bedarf kann Laub auch vom Wegrand ins Gebüsch befördert werden. Der Auswurf kann in Höhe und Länge durch den Einbau zusätzlicher Segmente verändert werden. Der vom Motor ausgehende Antrieb wird direkt auf das Turbinenrad übertragen. Foto: Stoll

Sie entfernen Abfälle schnell, sicher, geräuscharm und kraftvoll, versichert der Hersteller.

Die Saugkraft der Maschinen sei trotz geringer Motorstärken enorm. Das liege vor allem an der patentierten Absaugturbine. Mit dem bis zu 5 m langen Absaugschlauch kommen die Mitarbeitenden auch an schwer zugängliche Stellen. Die Ansaugöffnung der Turbinen ist schräg angeordnet. Das hat den Vorteil, dass das Sauggut direkt in den Luftkreislauf gelangt und Verstopfungen vermieden werden. Der Auswurfbogen ist rund und lässt sich um 360° drehen. Dementsprechend lassen sich Ladepritsche oder Behälter vollständig befüllen.

Bei Bedarf kann Laub auch vom Wegrand ins Gebüsch befördert werden. Der Auswurf kann in Höhe und Länge durch den Einbau zusätzlicher Segmente verändert werden. Der vom Motor ausgehende Antrieb wird direkt auf das Turbinenrad übertragen. Das spart Material und Gewicht ohne die Stabilität oder Antriebsleistung zu senken.

Die Laubverladegebläse liefert Stoll in zwei Typen: LVG 370 mit Honda-Motor (5,5 PS) und LVG 371, ebenfalls mit Honda-Motor (9 PS). Das Modell LVG 370 empfiehlt der Hersteller für kurze, wiederkehrende Einsätze. Für den dauerhaften Profieinsatz sei die Variante LVG 371 mit stärkerem Motor, verstärkter Motorwelle und einem geringeren Geräuschpegel die passende Wahl. Um eine hohe Saugleistung abdecken zu können, bietet Stoll das Gerät LVG 372 mit 13 PS starkem Honda-Motor an. Diese Variante unterscheidet sich durch eine größere Absaugturbine, der Motor ist seitlich von der Turbine angeordnet, der Antrieb erfolgt über zwei Keilriemen und Fliehkraftkupplung.

Alle Typen können mit einem zusätzlichen Verschleißblech ausgerüstet werden. Für den flexiblen Einsatz empfiehlt das Team das Modell LVG 372 auf Transportachse 80 km/h, welches mit Fahrachse kombiniert, und in Höhe und Weite den Einsatzbedingungen individuell angepasst werden kann.

Bei der Konstruktion der Handabsaugung hat Stoll auf Nutzerfreundlichkeit geachtet: Der Anwender profitiert von ergonomisch angeordneten Handgriffen sowie einem Führungsrad am Saugstutzen. Die Maschinen können schnell und einfach angebaut werden und sind aufgrund ihrer kompakten Ausführung mit wenigen Handgriffen transportfertig und einsatzbereit, versichert das Unternehmen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Straßenbauer/in, Kassel  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen und..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen