MB Crusher

Asphalt-Recycling gegen Materialknappheit

München (ABZ). – Die Verwaltung und Beschaffung von Materialien im Infrastrukturbereich steht nicht zuletzt wegen der aktuellen Kostenexplosion und der Materialknappheit zunehmend im Fokus der Aufmerksamkeit. Beispiel Asphalt: Wie viele neue Kilometer Straßeninfrastruktur werden gebaut, wie viele neue Projekte müssen finanziert werden und wie viele Straßen werden instand gehalten?
MB Crusher Recyclingtechnik
Mit dem Brecherlöffel ist viel Material schnell wieder aufbereitet. Foto: MB Crusher

Es reicht, wenn man sich das weltweite Straßennetz ansieht, das Millionen von Kilometern umfasst. Allein der Wartungsaufwand, um zu verhindern, dass Risse und Löcher den Transport beeinträchtigen, ist enorm. Sowohl für den Bau neuer als auch für die Instandsetzung bestehender Straßen wird neues Material benötigt. Bei jeder Straßeninstandhaltungsmaßnahme wird der alte Asphalt entfernt und eine neue Schicht aufgebracht, und die Rückgewinnung des entfernten Asphalts zur Wiederverwendung erfordert eine Volumenreduzierung.

Die Frage ist also: Wie kann dieser Prozess beschleunigt werden? Mit möglichen Antworten auf diese Frage hat sich MB Crusher auseinandergesetzt – und einige Lösungsansätze präsentiert das Unternehmen auf der diesjährigen bauma. Folgende Einsätze, bei denen MB-Crusher-Geräte genutzt wurden, sollen bis dahin einen Eindruck vermitteln:

Zur Herstellung von Zuschlagstoffen

In Österreich sammelt und recycelt ein Erdbau- und Transportunternehmen Bauabfälle und Asphalt von seinen Baustellen. Diese Stoffe werden anschließend zur Herstellung von Zuschlagstoffen verwendet. Die entsprechenden Arbeiten wickelt das Team mit einem auf ihrem Bagger installierten Brecherlöffel des Typs BF80.3 von MB Crusher ab. Den Löffel haben sie anstelle einer festen Brechanlage gewählt, weil er sich bequem auf die Baustelle transportieren lässt, vielseitig einsetzbar ist und Material unterschiedlicher Körnung produzieren kann. Ebenso seien Wartungsarbeiten schnell erledigt.

Wenn man bedenkt, dass Asphalt zu 100 % recycelbar ist und um ein Vielfaches wiederverwertet werden kann und dass sich Fräsasphalt (RAP) besonders für stark befahrene und große Flächen eignet, gerade weil er Straßenbeläge länger haltbar und fester macht, dann kann man auch die Entscheidung eines anderen Unternehmens verstehen, das einen Brecherlöffel MB-L160 auf seinem Caterpillar 924G-Lader einsetzt, um riesige Mengen an Asphaltschollen zu zerkleinern. Dieses Material mit einer festen Anlage zu verarbeiten schafft Probleme, die zu langen Stillstandszeiten führen können. Der Backenbrecherlöffel von MB Crusher hingegen macht alles problemlos und einfacher, versichert der Hersteller.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Servicetechniker m/w/d im bundesweiten Außendienst..., Weißenfells  ansehen
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Service-Techniker / Mechatroniker (m/w/d) für..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
MB Crusher Recyclingtechnik
Gleich, wo Baumaschinen mit MB-Crusher-Geräten im Einsatz sind – sie leisten gute Arbeit, versichert der Hersteller. Foto: MB Crusher

Gefrästen Asphalt recycelt

Ein weiteres großes Problem der Straßeninfrastruktur ist die Straßeninstandhaltung: Wie viel Schäden können Risse oder Schlaglöcher verursachen? Für Fahrzeuge, sowie für die Sicherheit selbst. Um die Wartungszeiten zu verkürzen und die Kosten zu senken, hat ein Straßenbauunternehmen einen MB Crusher MB-L200 auf seinem Manitou installiert, mit dem es gefrästen Asphalt recycelt und für die Straßeninstandhaltung wiederverwendet.

Vom Asphaltrecycling profitiert nicht nur das Unternehmen, sondern auch die lokalen Behörden und die, die das Straßennetz verwalten: Durch die Wiederverwertung werden die Beschaffungskosten gesenkt, die Kosten für die Entsorgung des gefrästen Asphalts entfallen und die Abhängigkeit von Produktionsstätten wird verringert.

Darüber hinaus ist die Wiederverwertung von Fräsgut gut für die Umwelt, denn es reduziert die Treibhausgasemissionen und schont natürliche Ressourcen wie Steine, Sand und Kies, die nicht erneuerbar sind.

MB Crusher ist auf der bauma unter der Bezeichnung Halle/Stand: C5. 215 und im Demo-Bereich FN 821.5 auf dem Freigelände Nord zu finden.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen