Neue Dimension des Staubmanagements

Luftreiniger reduziert feinste Partikel

Kaufering (ABZ). – Auf Baustellen entstehen vielerlei Stäube mit unterschiedlichen Eigenschaften. Die potenziell größte Gefahr stellen dabei die Feinstäube dar, weil sie aus kleinsten Partikeln bestehen, die nicht durch menschliche Filter wie Nasenhaare oder Schleimhäute von der Lunge ferngehalten werden können. Diese lungengängigen Feinstaubpartikel stellen eine nicht sichtbare Gefahr dar. Sie verbleiben über viele Stunden in der Luft, bis sie auf den Boden abgesunken sind. Es ist davon auszugehen, dass sich beim Einatmen von Staub kleinste Partikel bis in die Lungenbläschen absetzen können und diese Allergien sowie Reizungen bis hin zur Silikose (Staublunge) und Lungenkrebs hervorrufen können.

Die Luftreiniger AIC 1000 sowie AIC 2000 von Hilti reduzieren dem Hersteller zufolge lange in der Luft gebundene Feinstaubpartikel und sind zudem praktisch in ihrer Handhabung. Mit einem geringen Gewicht von 15 kg, großen Rädern und einem Teleskopgriff seien sie für den mobilen Einsatz ideal geeignet. In der Anwendung sind sie äußerst flexibel, weil sie die Luftreinigung in vier verschiedenen Szenarien ermöglichen, wie das Unternehmen erläutert: Frei im Raum stehend zur Luftzirkulation und -filterung, integriert in einer Staubwand zur Erzeugung von Unterdruck, zur Reduzierung des Staubes am Entstehungsort mittels Staubschlauch am Lufteinlass des Air Cleaners sowie mittels Abluftschlauch am Luftaustritt des Air Cleaners zur Abluftableitung und zur Erzeugung von Unterdruck.

Einfache Installation

Zubehör für die Befestigung der Schläuche am Lufteinlass und Luftaustritt ist Hilti zufolge nicht notwendig und die Installation sehr einfach. Die Luftansaugung erfolge von allen drei Seiten und sei daher sehr leistungsstark. Es soll ein maximaler Volumenstrom von 1425 m²/h an der Turbine erreicht werden. Interne Tests im Dekra-zertifizierten Staublabor der Hilti Entwicklungsgesellschaft am Standort Kaufering haben dem Hersteller zufolge die Wirksamkeit der Luftreiniger bestätigt.

Die BG Bau unterstützt den Arbeitsschutz, der möglichst staubarmes Arbeiten vorsieht, durch Arbeitsschutzprämien für die Anschaffung von Luftreinigern, um einen erhöhten Einsatz zu forcieren, erklärt Hilti. Die Technischen Regeln für Gefahrstoffe 559 "Quarzhaltiger Staub", bekannt gegeben vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), würden zudem die Verwendung von Luftreinigern als ergänzende Schutzmaßnahme zu direkten Absaugungen bei der Anwendung (Primärmaßnahme) für ein staubarmes Arbeiten empfehlen. Auch Experten des Europäischen Staubprojektes "Reducing Respirable Crystalline Silica Dust Effectively" hätten Anfang 2022 in ihrem Abschlussbericht ausdrücklich festgestellt, dass Luftreiniger als Sekundärmaßnahme die zum Arbeitsschutz auf dem Bau eingesetzten staubarmen Bearbeitungssysteme (Primärmaßnahmen) höchst wirksam ergänzten.

Vorschriften verschärft

"Aktuell sehen wir in vielen Ländern ganz klar eine Verschärfung von Staubvorschriften und einen verstärkten Fokus der Arbeitsschutzbehörden auf die Einhaltung bestehender Staubvorschriften. Wir können davon ausgehen, dass sich in den kommenden Jahren in Deutschland weiterhin einiges bewegen wird, um für die Arbeiter auf dem Bau eine geringere Exposition gegenüber luftgebundenem Staub und damit mehr Gesundheitsschutz zu bewirken", so Dr. Inka Baumgart, Health & Safety Technology von der Hilti Entwicklungsgesellschaft mbH.

Die Hilti-Produktpalette bietet alle Möglichkeiten an Primär- und Sekundärmaßnahmen, die für ein staubarmes Arbeiten eingesetzt werden sollten. Neben den Geräten mit Staubabsaugvorrichtungen enthält das Portfolio Bauentstauber und spezielle Staubhauben für die gezielte Staubabsaugung direkt am Entstehungsort.

Mit dem Luftreiniger AIC 1000 oder AIC 2000 ist der Kreis zum staubarmen Arbeiten geschlossen und das Staubmanagement auf der Baustelle deutlich vereinfacht.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleiter und Oberbauleiter/in im Straßen- und..., Leipzig, Halle  ansehen
Techniker*in Tiefbau Team Tiefbau/Fachdienst..., Elmshorn  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen